Titel:
Die Königliche Thierarzneischule zu Hannover in den ersten Hundert Jahren ihres Bestehens
Personen:
Günther, Karl Wikipedia
PURL:
http://viewer.tiho-hannover.de/viewer/image/PPN612822060/67/
Die Schule unter Fr. Günther,

Die Wiederbesetzung der Directorstelle verzögerte sich bis zum
6. November 1847, an welchem Tage der Vice-Director zum Director
und ersten Hauptlehrer und der Hülfslehrer Günther zum zweiten Haupt
lehrer ernannt wurden, ersterer mit seinem bisherigen Gehalt von
700 Thalern, freier Wohnung und 3 / 5 des aufkommenden Honorars,
pptr. 1800 Thaler (excl. Wohnung), letzterer mit 400 Thaler Gehalt
und 2 / 5 des Honorars, pptr. 1040 Thaler. Beiläufig sei bemerkt,
dass sich der Oberthierarzt Professor Dieterichs aus Berlin um
die Directorstelle beworben hatte, aber unberücksichtigt blieb, weil
man von der Ansicht ausging, dass er wohl an der Berliner Schule
eine Stelle erhalten haben würde, wenn er besondere Leistungsfähigkeit
besässe (Acta vom 28. Febr. 1847).
Die nunmehrigen beiden Hauptlehrer beschränkten von nun an
ihre sehr ausgedehnte Privatpraxis, um mehr Zeit für die Unter
richtung zu gewinnen, in bedeutendem Maasse.
Die sistirten Reorganisationspläne wurden vom Ministerium sofort
wieder aufgenommen und die erforderlichen Erweiterungsbauten ge
nehmigt.
Unter dem 3. December 1847 wurde dem Director ein Entwurf
der künftigen Einrichtung der Schule zur gutachtlichen Aeusserung
zugefertigt und unter dem 27. December 1847 ein Hülfslehrer zu
gezogen, der aber wegen Mangels an Selbstvertrauen nur 14 Tage
in Thätigkeit blieb. Für das Sommersemester 1848 wurde ein
Pharmaceut für den Vortrag der Chemie und Botanik engagirt,
aber sehr bald wieder entlassen. Durch die vorbezeichnete übermässige
dienstliche Inanspruchnahme und die dann eintretenden März-Ereig
nisse, mit daraus resultirendem Bürgerwehrdienst, wurde die Bericht
erstattung verzögert und erfolgte erst unter dem 24. Juni 1848. In der
selben wurde die früher bezeichnete Erhöhung der bei der Aufnahme
zu stellenden Anforderungen wiederholt, die im Entwurf angenommene
Studiendauer von nur fünf Semestern als unzweckmässig und durch

Anschrift

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hochschulbibliothek
Bünteweg 2
30559 Hannover
Kontakt

Tel.: +49 511 953-7100
Fax: +49 511 953-7119

E-Mail senden


Datenschutzerklärung

Partner

:
version: intranda viewer - a0c7c66