Titel:
Die Thierärztliche Hochschule zu Berlin 1790 - 1890
PURL:
http://viewer.tiho-hannover.de/viewer/image/PPN61344423X/114/
V.

Das Directorium.
Vom 1. Januar 1848 bis 1. April 1870.

Nachdem durch die an die Minister der etc. geistlichen Ange
legenheiten und des Krieges erlassene Allerhöchste Ordre vom 10. De
cember 1847:
Auf Ihren Bericht vom 12. v. M. bestimme Ich, dass mit dem 1. Ja
nuar 1848 das Curatorium für die Krankenhaus- und Thierarzneischul-
Angelegenheiten aufgelöst und die Direktion der Thierarzneischule, wie dies
hinsichtlich des Charite-Krankenhauses und seiner Neben-Institute bereits
durch Meinen Befehl vom 17. April v. J. angeordnet worden ist, unmittel
bar dem Minister der Medicinal-Angelegenheiten untergeordnet werde.
Indem Ich von eben jenem Zeitpunkte ab die entgegenstehenden Be
stimmungen des Regulativs vom 24. Juni 1836 (G.-S. S. 249 ff.) hierdurch
ausser Kraft setze, will Ich die in dessen § 6 dem genannten Curatorium
auferlegte Verpflichtung zur Begutachtung veterinärärztlicher Angelegenheiten
in gleicher Weise und mit derselben Wirkung auf die Direktion der Thier
arzneischule übertragen. Dieser Mein Befehl ist durch die Gesetz-Samm
lung bekannt zu machen.
das Curatorium für die Krankenhaus- und Thierarzneischul-Angelegen
heiten aufgelöst worden war, wurde durch die Allerhöchste Ordre von
demselben Tage die Direktion der Thierarzneischule unmittelbar dem
Ministerium der etc. Medicinal-Angelegenheiten untergeordnet und da
rin Folgendes festgestellt:
Das Verhältnis der Thierarzneischule zu dem Kriegs-Ministerium
und dem Ober-Marstallamt bleibt unverändert. Der Direktor, welcher in
dieser Hinsicht an die Stelle des Curatorii tritt, hat in allen das Ressort
der Militär-Verwaltung ausschliesslich betreffenden Angelegenheiten, so weit
er darin nicht bisher schon selbstständig zu verfügen berechtigt gewesen
ist, die Entscheidung des Kriegs-Ministeriums unmittelbar einzuholen, über
die zu erlassenden Schulgesetze aber und über etwanige Aenderungen des
bestehenden Lehrplans an die Ministerien des Krieges und der Medicinal-
Angelegenheiten gemeinschaftlich zu berichten. Ausserdem haben Sie, der
Kriegs-Minister, zur Ausübung derjenigen Befugnisse und Obliegenheiten,

Anschrift

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hochschulbibliothek
Bünteweg 2
30559 Hannover
Kontakt

Tel.: +49 511 953-7100
Fax: +49 511 953-7119

E-Mail senden


Datenschutzerklärung

Partner

:
version: intranda viewer - a0c7c66