Titel:
Die Thierärztliche Hochschule zu Berlin 1790 - 1890
PURL:
http://viewer.tiho-hannover.de/viewer/image/PPN61344423X/234/
VIII.
Die thierärztliche Hochschule.
Vom 20. Juni 1887.

Nach dein Tode von Roloff führte Müller nochmals inter
imistisch die Geschäfte der Direktion bis zum 20. Juni 1887. In
zwischen aber hatten sich die einzelnen Zweige der Thierheilkunde,
welche von besonders für sie vorgebildeten Männern gelehrt wurden,
so stark entwickelt, dass ein Mann überhaupt nicht mehr im Stande
war, den Anforderungen gerecht zu werden, welche in Folge der ver
mehrten und verbesserten Lehreinrichtungen an den Direktor der Thier
arzneischule gestellt werden mussten. Es wurde daher zuerst von Einzel
nen, später aber fast allgemein der Wunsch ausgesprochen, der Thier
arzneischule den Charakter einer Hochschule zu verleihen. Dieser
Wunsch ging in Erfüllung durch die Allerhöchste Kabinetsordre vom
20. Juni 1887:
Auf Ihren Bericht vom 6. d. Mts. bestimme Ich hiermit, dass die
Thierarzneischulen in Berlin und Hannover fortan die Benennung „Thier
ärztliche Hochschule“ führen sollen.
gez. Wilhelm,
gez. Lucius.
An den Minister für Land wirthschaft, Domänen und Forsten.
Darauf erliess der Minister von Lucius nachstehende Verfügung
an die Direktion der Königlichen Thierarzneischule:
Der Königlichen Direktion theile ich beifolgend beglaubigte Abschrift
der Allerhöchsten Kabinets-Ordre d. d. Berlin, 20. Juni 1887 mit, durch
welche Seine Majestät der Kaiser und König auf meinen Antrag Aller
gnädigst zu bestimmen geruht haben, dass die Thierarzneischule in Berlin
fortan die Benennung „thierärztliche Hochschule“ führen soll. Der nun
mehrigen thierärztlichen Hochschule gebe ich das anliegende provisorische
Statut, welches bis auf Weiteres die Befugnisse des Rektors, des Lehrer-
Kollegiums und des Administrators der Anstalt regeln soll.

Anschrift

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hochschulbibliothek
Bünteweg 2
30559 Hannover
Kontakt

Tel.: +49 511 953-7100
Fax: +49 511 953-7119

E-Mail senden


Datenschutzerklärung

Partner

:
version: intranda viewer - a0c7c66