Titel:
Die Thierärztliche Hochschule zu Berlin 1790 - 1890
PURL:
http://viewer.tiho-hannover.de/viewer/image/PPN61344423X/258/
II. Das pathologische Institut.
Von
Schütz.

Im Winter-Semester 1824/25 las Gurlt zum ersten Male über
pathologische Anatomie. Die Anregung zu diesen Vorlesungen war von
ihm ausgegangen, wie sich aus dem nachfolgenden Schriftstücke er
sehen lässt:

Ihr von dem Geheimen Ober - Medicinalrath Dr. Langermann dem
Ministerium vorgelegter Antrag, Vorträge über pathologische Zootomie bei
der Königlichen Thierarzneischule zu halten, ist nach Verdienst erwogen
worden. Diese Vorträge eignen sich für das Winter-Semester, wozu im
letztvergangenen keine Vorbereitung und Einleitung hat getroffen werden
können. Im bevorstehenden Winter-Semester sollen sie aber stattfinden, im
Lektions-Verzeichniss angekündigt und dazu die nöthigen Vorbereitungen
getroffen werden. Zu letzterem gehört, dass unverzüglich alle vorhandenen
pathologischen und physiologischen Präparate wissenschaftlich beschrieben
werden und diese Beschreibung in einem Blatte dem genau numerirten oder
sonst bezeichneten Präparate beigelegt, zugleich aber auch in ein eigenes
Buch über die Präparate nach deren Nummer eingetragen werde. Die Be
schreibung der blos anatomischen, (ideologischen und naturhistorischen
Präparate kann zu gelegener Zeit nachgeholt und zu dieser Arbeit die Sti
pendiaten und wer sich freiwillig von den Eleven dazu erbietet, mit an
gestellt werden. Um übrigens den Sinn der Schüler und ihr wissenschaft
liches Interesse, soweit solches durch den übrigen Unterricht hat vorbereitet
und erweckt werden können, näher kennen zu lernen, sollen zu diesen Vor
lesungen keine Eleven eingetheilt, sondern ihnen freigestellt werden, diese
Vorträge zu hören.
Berlin, den 24. August 1824.
In Abwesenheit und im Aufträge des Herrn Chefs Excellenz,
gez. Hufeland.
An
den Repetitor der Königlichen Thierarzneischule,
Herrn Dr. Gurlt,

Anschrift

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hochschulbibliothek
Bünteweg 2
30559 Hannover
Kontakt

Tel.: +49 511 953-7100
Fax: +49 511 953-7119

E-Mail senden


Datenschutzerklärung

Partner

:
version: intranda viewer - a0c7c66