Titel:
Die Thierärztliche Hochschule zu Berlin 1790 - 1890
PURL:
http://viewer.tiho-hannover.de/viewer/image/PPN61344423X/279/
IV. Das histologische Institut.
Von
Schmält z.

Die Anfänge eines eigentlichen Unterrichts in der Histologie
reichen nur 20 Jahre zurück.
So lange Gurlt Anatomie und Physiologie lehrte, verflocht er
die unumgänglich nothwendigen Erläuterungen über die Natur der
Körper-Gewebe und den feineren Bau der wichtigsten Organe in seine
Vorlesung über Physiologie, suchte allerdings bereits durch gelegent
liche Demonstrationen mikroskopischer Präparate seinen Zuhörern
die Möglichkeit eigener Anschauung zu gewähren.
Es bleibt indessen das Verdienst Gerlach’s, eine selbstständige
histologische Vorlesung in Verbindung mit den für Nutzbarmachung
derselben unentbehrlichen mikroskopischen Uebungen eingerichtet zu
haben. Dieser erste histologische Unterricht wurde nicht von Müller,
welcher nach Gurlt’s Abgang die Anatomie übernommen hatte, son
dern von Schütz ertheilt. Die Vorlesung über Histologie, welche
zunächst zweistündig war, begann im Sommer-Semester 1870, die
praktischen Uebungen der Studirenden im Anfertigen und Untersuchen
mikroskopischer Präparate von normalen Geweben und Organen zu
gleicher Zeit. Diese Uebungen mussten in den für solche Zwecke
sehr wenig geeigneten Erdgeschossräumen des Anatomiegebäudes ab
gehalten werden.
Bei dem 1877 erfolgten Eintritt von Munk in das Lehrer-
Collegium der Thierarzneischule wurde diesem mit der Physiologie
zugleich der Unterricht in der Histologie und Embryologie über
tragen.

Anschrift

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hochschulbibliothek
Bünteweg 2
30559 Hannover
Kontakt

Tel.: +49 511 953-7100
Fax: +49 511 953-7119

E-Mail senden


Datenschutzerklärung

Partner

:
version: intranda viewer - a0c7c66