Titel:
Die Thierärztliche Hochschule zu Berlin 1790 - 1890
PURL:
http://viewer.tiho-hannover.de/viewer/image/PPN61344423X/309/
VIII. Das pharmakologische Institut.

Von
Fröhner.

Das im Jahre 1887 neu gegründete pharmakologische Institut
ist vorerst im Hauptgebäude des Hundespitals untergebracht. Es
besteht aus einem zu ebener Erde gelegenen chemischen Laboratorium,
welches mit allen Hilfsmitteln und Apparaten zur Vornahme chemi
scher Untersuchungen ausgestattet ist. Im oberen Stockwerke befindet
sich ein Arbeitszimmer für mikroskopische und pharmakologische
Untersuchungen (Mikrotom, Mikroskope, Zeichnenapparate), ein Zim
mer für die Sammlung pharmaceutischer und pharmakognostischer
Präparate, sowie ein Zimmer zur Aufbewahrung der feineren Appa
rate und der Institutsbibliothek. Eine zweite Sammlung von Präpa
raten, welche lediglich zu Unterrichts- und Examenszwecken dient
und den Studirenden zu Benutzung überlassen ist, befindet sich neben
dem Hörsaale des pathologischen Instituts. Ausserdem gehören zum
pharmakologischen Institut 2 Versuchsställe für grössere und kleinere
Thiere mit entsprechender Einrichtung.
Von den Einzelapparaten des pharmakologischen Instituts sind
unter anderen zu erwähnen ein Polarisationsapparat, ein Spektral
apparat, ein Blutkörperchen-Zählapparat nach Kronecker, ein Sphyg-
manometer, Stickstoff bestimm ungsapparate nach Kjeldahl, Will und
Hüfner, ein Marsh’scher Apparat, ein Reduktionsapparat für

Anschrift

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hochschulbibliothek
Bünteweg 2
30559 Hannover
Kontakt

Tel.: +49 511 953-7100
Fax: +49 511 953-7119

E-Mail senden


Datenschutzerklärung

Partner

:
version: intranda viewer - a0c7c66