Titel:
Die Thierärztliche Hochschule zu Berlin 1790 - 1890
PURL:
http://viewer.tiho-hannover.de/viewer/image/PPN61344423X/319/
X. Das chemische Institut.
Voll
A. Pinner.

Ein „chemisches Institut“ besteht an unserer Anstalt für den
Gebrauch des Lehrers seit 1874, für den Unterricht erst seit Einfüh
rung des jetzt geltenden Lehrplans im Jahre 1878. Zwar ist ein
Unterricht in der Chemie schon bei Begründung der Anstalt vorge
sehen gewesen, aber wie dieser Unterricht anfänglich beschaffen ge
wesen sein muss, ist leicht aus manchen Anzeichen zu erkennen.
Ursprünglich als Nebenfach der Pharmacie betrachtet, sollte die Che
mie den damals so wenig vorgebildeten Eleven gemeinschaftlich mit
der Physik in einem einzigen zweistündigen Kolleg mitgetheilt werden.
Erst mit dem Jahre 1817 zeigt der Studienplan für Chemie und Physik
zusammen für das Winterhalbjahr eine dreistündige Vorlesung, und
die Trennung von Chemie und Physik fand erst unter meinem Vor
gänger Erd mann bei der grossen Reorganisation der Anstalt im Jahre
1826 statt. Aber in diesen Vorlesungen scheint nicht die Erklärung der
einfachsten, damals bereits bekannten Naturgesetze als Aufgabe des
Unterrichts gegolten zu haben, vielmehr mag er eine lange Zeit hin
durch nur als ein Anhängsel für die Ausbildung der Eleven in der
Darstellung pharmaceutischer Präparate betrachtet worden sein, wie
aus dem Berichte der Regierungskommissare v. Koenen und v. Ban-
demer vom 24. September 1817 (8. 38—39) hervorgeht.
Es war fast selbstverständlich, dass die Lehrer der Chemie an
unserer Anstalt in früheren Zeiten Apotheker waren und die Leitung
der Apotheke hatten, ebenso wie ihnen die Ausbildung der Eleven

Anschrift

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hochschulbibliothek
Bünteweg 2
30559 Hannover
Kontakt

Tel.: +49 511 953-7100
Fax: +49 511 953-7119

E-Mail senden


Datenschutzerklärung

Partner

:
version: intranda viewer - a0c7c66