Titel:
Grundriss der Geschichte der Thierheilkunde
Personen:
Eichbaum, Friedrich Wikipedia
PURL:
http://viewer.tiho-hannover.de/viewer/image/PPN618743537/218/
auch in’s Schwedische übersetzt), welches »in allen Kapiteln der Gepräge der durch
eigene Beobachtungen und Erfahrungen gewonnenen Wahrheit trägt«, ferner seine
Arbeiten über Hautparasiten und Eingeweidewürmer, seine Abhandlung über Kuhpocken
zu erwähnen. Ausser diesen pathologischen Abhandlungen bearbeitete er 1832 eine
Physiologie für Thierärzte, 1847 Vorlesungen für Pferdeliebhaber, 1857 ein vorzügliches
Werk über Operationslehre (in das Russische übersetzt).
J. E. L. Falcke:
geb. 1805, gest. 1880, seit 1847 Docent an der Universität Jena. Ausser zahlreichen
Abhandlungen über Congestion und Entzündung, Milzbrand, Hundswuth verfasste er
ein Lehrbuch der gesammten Thierarzneiwissenschaft 1856, Principien der vergleichenden
Pathologie und Therapie der Haussäugethiere und des Menschen, ein Universallexikon
der Thierheilkunde, sowie ein Lehrbuch des Hutbeschlages.
Joseph Ravitsch:
(1825—1875); begann seine Studien an der medicinisch-chirurgischen Academie in
Petersburg, wurde 1850 Privatdocent, 1867 Professor Ordinarius und Dirigent des
Petersburger Veterinairinstitutes. Er verfasste in russischer Sprache zahlreiche Ab
handlungen, wie über Druse und Rotz, Uraemie, über Bacteridien, Contagien und
Miasmen; über die Pathologie und Therapie der Infectionskrankheiten. In deutscher
Sprache ein Aufsatz: zur Lehre von der putriden Infection und deren Beziehung zum
Milzbrände. 1872; zur Pathogenese der Rotzwurmkrankheit etc.
Erwähnenswerth sind ferner die Werke von B. A. Greve, Erfahrungen
und Beobachtungen über die Krankheiten der Hausthiere im Vergleich
mit den Krankheiten des Menschen 1818 und 1821 (enthält nach Hering
Vieles aus Havemann’s Vorlesungen), Adamovicz, System der ver
gleichenden Nosologie der Hausthiere 1836, die allgemeine Pathologie
und Therapie (1840) von Buchmüller, Heusinger 1792—1882, Prof,
in Marburg), Recherches de Pathologie comparee 1844. Gleisberg,
Lehrbuch der vergleichenden Pathologie 1865, Beiträge zur pathologischen
Anatomie und Diagnostik der Brustkrankheiten 1854, über die trophischen
Veränderungen der thierischen Gewebe, über Neoplasmen, 1855. Bruck
müller (Professor in Wien, gest. 1883), Lehrbuch der pathologischen
Zootomie 1869. Zürn, zoopathologische und zoophysiologische Unter
suchungen, 1872. M. Schmidt, Zoologische Klinik 1870 und 1872.
Paulicki, Beiträge zur vergleichenden pathologischen Anatomie 1872
W. Köhne, allgemeine Pathologie 1872. Anacker, spezielle Pathologie
und Therapie der Hausthiere, 1879.
Ausserdem besitzt die deutsche Literatur noch eine ungemein grosse
Anzahl von Specialarbeiten, theils aus dem Gebiete der allgemeinen
Pathologie und pathologischen Anatomie, theils betreffen dieselben Krank
heiten einzelner Hausthiergattungen oder einzelner Apparate derselben.
Ich hebe nur die wichtigsten und bedeutendsten hervor. Zu erwähnen
sind die Arbeiten von E. S emmer (zur Lehre über putride Vergiftung 1869)
kritische Beleuchtung der Pilztheorien Hallier’s u. A., gegründet auf experi
mentelle Forschung 1876.); Siedamgrotzky, Leukaemie bei den
Hausthieren 1878; über Typhus bei Hausthieren: Falke, Typhologie
1847, Roloff, typhoide Diathese, Rawitsch, über die typhoiden

Anschrift

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hochschulbibliothek
Bünteweg 2
30559 Hannover
Kontakt

Tel.: +49 511 953-7100
Fax: +49 511 953-7119

E-Mail senden


Datenschutzerklärung

Partner

:
version: intranda viewer - a0c7c66