Titel:
Die königlich preussische Gestüt-Verwaltung und die preussische Landes-Pferdezucht
Personen:
Stoeckel, Carl Moritz Wikipedia
PURL:
http://viewer.tiho-hannover.de/viewer/image/PPN627560423/6/
INHALT.

A.
B.

C.

I. Einleitung.
II. Die Königlich preussische Gestütverwaltung.
Organisation der Verwaltung
Die Königlich preussischen Hauptgestüte
Trakehnen
Beberbeck
Graditz
Die Königlich Preussischen Landgestüte
Littauisches zu Rastenburg
„ „ Insterburg
„ „ Gudwallen
Westpreussisches zu Marienwerder
Brandenburgisches zu Neustadt a. D
Pommersches zu Labes
Posensches zu Zirke
„ „ Gnesen
Niederschlesisches zu Leubus
Oberschlesisches zu Cosel
Sächsisches zu Lindenau
Schleswig-Holsteinsches zu Traventhal
Hannoversches zu Celle
Westfälisches zu Warendorf . .
Hessen-Nassauisches zu Dillenburg
Rheinisches zu Wickrath
III. Die preussische Landespferdezucht.
Die Kommission zur Förderung der Landespferdezucht in Preussen.
Das Prämiierungswesen
Das Rennwesen
Stutenimportation
Stutbücher

Seite
9
11
33
39
67
70
73
75
77
78
80
81
82
83
84
85
86
87
92
94
95

104
in
114
116
118

IV. Die Remontierung der preussischen Armee.
Die Leistungen der preussischen Landes-Pferdezucht für die Armee . 120
Organisation der Remontierungs-Abteilung des Kriegs-Ministeriums . 122
Anlage I: Nationale der in den königlich preussischen Landgestüten am
1. Januar 1890 vorhandenen englischen Vollbluthengste . . . 129
Anlage II: Betriebsresultate der königlich preussischen Landgestüte pro 1880
bis inkl. 1889 O7
Anlage III: Übersicht der von den Remonteankaufs-Kommissionen angekauften
und dervorgestellten Pferde, nach Provinzen undStaaten geordnet 153

Anschrift

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hochschulbibliothek
Bünteweg 2
30559 Hannover
Kontakt

Tel.: +49 511 953-7100
Fax: +49 511 953-7119

E-Mail senden


Datenschutzerklärung

Partner

:
version: intranda viewer - a0c7c66