Titel:
Die Reitkunst in ihrer Anwendung auf Campagne-, Militär- und Schulreiterei
Personen:
Kästner, Adolf Wikipedia
PURL:
http://viewer.tiho-hannover.de/viewer/image/PPN634530437/285/
Achcnnierricht »nd Ustrds-
dressur.
Ueber Ertheilung des Fahrunterrichts.
Ueber die Dressur des Wagenpferdes.
Vierter Abschnitt.
Me Sei Tftrden gewisse Un
tugenden zu unterdrücken, resp.
aözugewöhnr« lind.
Schlechte Zieher'. — Strangschläger. —
Leinefangen. — Drängen. — Ver
kriechen hinter den Zügel. — Träg
heit. — Uebermäßig feuriges Tem
perament. — Scheuen. — Durch
gehen. — Aufsetzen. — Leineweben.—
Schläger im Stalle. — Zungen-
bläker. — Gieriges schnelles Fressen.
Fünfter Abschnitt.
Me Beschaffung und Konser-
virung des Materials.
Die Haltung des Stalles. — Die
Fütterung. — Die Fütterungszeit. —

DM — tzeichtz MM»
reft). Blntre inig'ungsmMrl.

Sechster Abschnitt,
Staffdienff und Ktasspffege.
Die Stallwerkzeuge. — Stalldienst-
Instructionen. — Das Putzen des
Pferdes. — Die Streu und Das
Arrangement des Stalles. — Die
Frühftuckszeit des StallmanneS. —
Die Reinigung des Wagens. — DaS
Putzen der Plattirung und der Fenster
des Wagens.
Das Reinigen und Putzen der Geschirre.
Allgemeine Dienst-Instructionen. — Die
tägliche Arbeit des Pferdes. — Die
Pflege nach der Arbeit. — Das
Scheeren der Pferde. — Das Waschen
und Trockenreiben des Pferdes. —
Die Pflege der Hufe. — Das
Schmieren des Wagens und die
Conservirung des Berdecks.
Das Schmieren des Geschirres.
Die Aufbewahrung, resp. Conservimng
der Peitsche.
Die Conservirung und der Gebrauch
des Dienstanzuges.

Preis 3 Mk. Zn engl. Einband 4 Mk. 50 Pf.

Ferner ist im unterzeichneten Verlage erschienen:
Die Kunst
der
^kerdebändigung und ^terdrdrrWur.
Von
Zohn S. Karey.
Aus dem Englischen.
Mt 33 in de« Text gedruckten Abbildungen von A. Beck.
Preis 1 Mk.

Vertag von I. 2. Weber in Leipzig.

Anschrift

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hochschulbibliothek
Bünteweg 2
30559 Hannover
Kontakt

Tel.: +49 511 953-7100
Fax: +49 511 953-7119

E-Mail senden


Datenschutzerklärung

Partner

:
version: intranda viewer - a0c7c66