Titel:
Handbuch der praktischen Pferdekenntniß
Personen:
Dieterichs, Joachim Friedrich Christian Wikipedia
PURL:
http://viewer.tiho-hannover.de/viewer/image/PPN653921845/16/
lach und ein unvollkommen verschnittenes Klopfhengst ge
nannt. Der zur Zucht verwendete Hengst wird Beschäler
genannt, er ist fähig, viele Stuten zu belegen (beschälen) und
zu befruchten, und man theilt ausgewachsenen Beschälern 40—
60 und mehrere Stuten für eine Beschalzeit zu, um sie tra
gend zu machen.
Die Beschälzeit tritt bei beiden Geschlechtern im Früh
jahre ein,' und die Brunst dauert beim Hengste das ganze
Frühjahr hindurch, so lange ihm Stuten zum Beschälen ge
bracht werden. Warme Frühjahrswitterung bewirkt das Her
vortreten der Brunst, kalte Witterung dämpft sie in etwas, so
wohl beiden Hengsten, als bei den Stuten; bei diesen nennt
man die Brunst das Rossen (Rossigfeyn), und dieses währt,
wenn sie nicht früher befruchtet werden, gewöhnlich 42 bis
14 Tage. Die Stuten geben es durch Unruhe bei Annäherung
anderer Pferde, das Hinstellen zur Aufnahme derselben, häufiges
Stallen (Harnen) und Ocffnen der Scheide, aus welcher sie eine
schleimige Flüssigkeit auslasten, zu erkennen; sie nehmen in die
sem Zustande den Beschäler in der Regel gern auf.
Manche Stuten rossen abwechselnd so lange, bis sie von
dem Hengste befriedigt worden sind, ja sie füttern und ernäh
ren sich bis dahin schlecht und verfallen zuweilen, bei Nicht
befriedigung des Geschlechtstriebes, in mancherlei Krankheiten.
Ist eine Stute befruchtet (d. h. hat sie aufgenommen, ist sie
tragend geworden), so nimmt sie den Hengst nicht mehr an,
sondern schlägt ihn ab; selten kommen darin Abweichungen vor.
Manche Stuten nehmen den Hengst wohl 3—4 und mehrere
mal an, bis sie empfangen, viele empfangen mit einem
Sprunge. Gegen Ende der Tragezeit nimmt der Bauch an
Ausdehnung zu, bis etwa einige Wochen vor der Geburt des
Füllens das Euter der Stute gewölbter, straffer wird, und
einige Tage vor dem Abfüllen zeigt sich Milch, öfters in gro
ßen Tropfen aus den Strichen des Euters.

Anschrift

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hochschulbibliothek
Bünteweg 2
30559 Hannover
Kontakt

Tel.: +49 511 953-7100
Fax: +49 511 953-7119

E-Mail senden


Datenschutzerklärung

Partner

:
version: intranda viewer - a0c7c66