Titel:
Abhandlungen für Pferdeliebhaber und Thierärzte, besonders für Officiere, Güterbesitzer und Oekonomen
Personen:
Renner, Theobald Wikipedia
PURL:
http://viewer.tiho-hannover.de/viewer/image/PPN654066329/47/
II.
Ueber
den Hahnentritt der Pferde,
Nerventzündung als Ursache desselben und die mit dem
selben vorkommenden falschen Synovialkapseln.

Sehr oft findet man an einem oder an beiden Hinterschen
keln der Pferde eine falsche Bewegung, welche auf das Sprung
gelenke bezogen wird, ohne daß man die geringste Veränderung
der Form an demselben bemerkt. Es sind aber zwei, ja wie
wir nachher sehen werden, sogar drei sehr verschiedene Zustän
de, welche den Gang in dieser Hinsicht fehlerhaft machen kön
nen, und welche man auch jetzt noch bisweilen mit einander
verwechselt, wenn die dadurch hervorgebrachte falsche Bewe
gung nicht bedeutend ist. Zn diesem Falle wird sie von
Pfcrdekenncrn, auch wohl weil man ihre Ursache nicht näher
zu bestimmen wagt, eine affectirte genannt.
Diese falschen Bewegungen sind der Hahnentritt oder
Zucksuß und der unsichtbare Spath, sehr verschiedene Zustän
de, welche man sogar mit demselben Namen des trockenen
oder dürren Spathcs belegt, für ein und dasselbe Uebel ge
halten hat, und das Zurückbleiben mit einem Hinterfüße,
welches jedoch wohl nur mit dem unsichtbaren Spathe ver
wechselt werden möchte.
Der Umstand, daß man beinahe Alles was man an der
Form und Bewegung des Sprunggelcnkes Widernatürliches
entdecken konnte mit der Benennung Spath belegte, uud auf
diese Weise einen Blutspath, Ochsenspath, Knochcnspath, Sch-
ncnspath, trocknen Spath, Hasenspath und Hahncnspath her
ausbrachte, war der Verwechselung und namentlich dem Irr
thum günstig, diese genannten so ganz verschiedenen kranken
Zustände für einen und denselben zu halten, ein Irrthum,

Anschrift

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hochschulbibliothek
Bünteweg 2
30559 Hannover
Kontakt

Tel.: +49 511 953-7100
Fax: +49 511 953-7119

E-Mail senden


Datenschutzerklärung

Partner

:
version: intranda viewer - a0c7c66