Titel:
Encyklopädie der gesammten Thierheilkunde und Thierzucht ; Vierter Band (Gestüt - Hufzange)
PURL:
http://viewer.tiho-hannover.de/viewer/image/PPN670997315/175/
Haidschnucke ist nicht allzu breit am Hinter
kopfe, verläuft dann dem Maule zu sehr spitz,
zeigt eine flache Stirn und einen ziemlich
geraden Nasenrücken. Der Rumpf ist flach
gerippt, der Brustkasten eng, das ganze
Skelet, selbst im Verhältuiss zu seiner ge
ringen Grösse, von sehr feinem Knochenbau.
Gesicht und Beine sind, wie bei sämmt
lichen Schlägen des Haideschafes, mit kurzen,
straff anliegenden Haaren besetzt, ebenso der
Schwanz, letzterer jedoch nicht vollständig;
auf den obersten 3—4 seiner 12—13 Wirbel
zeigt derselbe schon etwas längere Grannen
haare, welche, wenn auch nur mässig, mit
markfreien Wollhaaren durchsetzt sind; ja
man findet nicht selten Thiere, deren ganzer
Schwanz schon eine der des Rumpfes einiger
massen gleichende Wolle trägt, nur die letzten
Endschwanzwirbel sind rein kurz behaart.
Hals und Rumpf sind mit einem zot
tigen, oft sehr verfilzten Vliesse bekleidet.
Das Vliess besteht aus drei Haararten: einmal
dem langen, stets markhaltigen, ganz schlich
ten Grannenhaar, welches bei 12monatlichem
Wüchse eine Länge von 0 28 m und darüber
erreicht; zwischen diesem dann ein wenn auch
etwas feineres, doch noch recht grobes, leicht
gewelltes, theils markhaltiges, theils mark
freies Grannenhaar von höchstens 0 12 m
Länge bei gleichaltrigem Wüchse, dazwischen
endlich ein feineres, schwach gekräuseltes,
stets markfreies, höchstens 0'06 m langes
eigentliches Wollhaar, welches, wie die mark
freien Wollhaare aller Schafrassen, nester
förmig mit seinen Wurzeln in der Haut an
geordnet ist, während die Grannenhaare mehr
parallel gegen einander mit ihren Wurzeln
in der Haut verlaufen, deren Papillen auch
tiefer in der Lederhaut liegen, ja, bei älteren
Thieren namentlich, bis auf die Fettschicht
herabgehen.
Die Farbe des Vliesses ist eine graue,
indem schwarze und weisse Haare unter ein
ander gemischt sind, doch findet man oft
ganze Heerden, welche ein rein weisses Vliess
tragen. Die eigentlichen Wollhaare sind bei
den grauen Vliessen in der Regel von weisser,
mindestens von viel hellerer Farbe. Die Thiere
sind, wie schon gesagt, sehr genügsam, dabei
sehr hart und ausdauernd. So geringwerthig
dieselben anderen Rassen gegenüber auch
sind, so muss man sie doch als wahren Segen
für die Bewohner jener Moor- und Sand
steppen betrachten; nur sie machen es mög
lich, die so dürftigen Weiden auszunützen,
welche eben nur Haidekraut und daneben
einige trockene herbe Gräser tragen. Selbst
Grossgrundbesitzer halten daher auf ihren Ge
bieten nur diese Rasse und lassen ihr sorgsame
Pflege, namentlich Winterpflege angedeihen.
In früheren Zeiten war der Verbreitungs
bezirk der Haidschnucke ein bedeutend
grösserer, doch je mehr die Cultur auch in
diesen dürftigen Gegenden vorschreitet, je
mehr Productionskraft man dem Boden abge
winnt, desto mehr beschränkt sich der Hei
matsbezirk auf die noch mehr uncultivirten
Haideflächen. Bohvi.

Haidvogel gab 1827 in Mailand heraus
ein: Nuovo Dizionario Zoojatrico-domestico. Sr.
Haken. Unter Haken verstehen wir im
Allgemeinen verschieden starke, an einem
Ende mehr oder weniger gekrümmte Metall
stäbe. Je nach der Beschaffenheit dieses En
des unterscheiden wir spitze und stumpfe
Haken. An dem anderen Ende befindet sich
der aus verschiedenem Materiale gearbeitete
Griff. Vorzuziehen sind jedenfalls solche
Haken, welche ganz aus einem Stücke Metall
gearbeitet sind, weil bei diesen der Anti
sepsis besser Rechnung getragen werden kann.
Während die stumpfen Haken (Taf. XXV,
Fig. 1, 2, 3, 4 11,13) mehr bei der Präparation
zum Auseinanderhalten der Theile verwendet
werden, dienen die spitzigen zum Erfassen und
Festhalten der verschiedenen Gebilde.
Bei manchen spitzen Haken ist das vordere
Ende in zwei oder selbst mehrere scharfe,
stechende Zinken getheilt, und man unterschei
det dementsprechend einfache (Taf. XXV,
Fig. 8, 6; Taf. XXVI, Fig. 15) und doppelte
und selbst mehrzinkige spitze Haken (Taf.
XXV, Fig. 7, 8; Taf. XXVI, Fig. 17).
Eine weitere Modification besteht darin,
ob der Haken mit dem Griffe unbeweglich ver
bunden ist (Taf. XXV, Fig. 3, 8, 8) oder nach
Art der Bistouris zwischen den beiden Schalen-
blättern des Griffes umgeschlagen und gebor
gen werden kann (Taf. XXV, Fig. 4, 6, 9).
Denken wir uns zwei spitze, einfache
oder doppelte Haken nach Art einer Zange
verbunden, so erhalten wir die Hakenzange,
welche zum Erfassen, Fixiren und Emporheben
von Gebilden, die entfernt werden sollen, mit
Vortheil verwendet werden kann (Taf. XXV,
Fig. 10, 12; Taf. XXVI, Fig. 14, 16).
Von Schaffer-Reiner wurde ein Instrument
construirt, welches als Kornzange, pince hae-
mostatique, Nadelhalter und stumpfes Haken
paar verwendbar ist und auf Tafel XXVI,
Fig. 20, 21, 22 veranschaulicht wird.
Behufs Extraction des ganzen Jungen
oder einzelner, abgelöster Theile desselben bei
Schwergeburten werden die Geburtshaken
(s. d.) verwendet. Sie stellen spitze, einfache
oder doppelte Haken dar, welche entweder fix
an einem Stiele befestigt sind, oder welche
mit einer Oese versehen sind, durch welch
letztere ein Strick durchgezogen wird.
Der Hakenmeissei wurde von Günther
behufs Verkürzung der letzten Backenzähne
construirt. Er besteht aus einem runden Eisen
stabe, dessen eines Ende mit einem stählernen,
mit einem Knopfe endigenden, scharfkantigen
Haken versehen ist, während das andere Ende
rechtwinkelig abgebogen erscheint (Taf.XXVI,
Fig. 23). Beim Gebrauche wird das Instru
ment derart an den vorstehenden Zahn von
rückwärts her angesetzt, dass der Knopf des
Hakens der Wange zu sieht und dann der Zahn
durch kurze, auf das rechtwinkelig abgebogene
Ende ausgeführte Hammerschläge abzuspren
gen versucht wird. Gegenwärtig verwendet
man zweckmässiger die Zahnscheeren.
Als Hakenmesser bezeichnet Fey ein
veraltetes vollkommen entbehrliches Instrument

Anschrift

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hochschulbibliothek
Bünteweg 2
30559 Hannover
Kontakt

Tel.: +49 511 953-7100
Fax: +49 511 953-7119

E-Mail senden


Datenschutzerklärung

Partner

:
version: intranda viewer - a0c7c66