Titel:
Encyklopädie der gesammten Thierheilkunde und Thierzucht ; Achter Band (Pferdescheere - Rysz)
PURL:
http://viewer.tiho-hannover.de/viewer/image/PPN671000284/508/
bei 108° wieder krystallinisch erstarren; sie
ist eine zweibasische Säure und scheint der
Oxalsäurereihe anzugehören. Loebisch.
Rochas Leon, J. B., studirte die Thier
arzneikunde in Alkort, war 1810 Militärpferde
arzt, wurde später zum Oberthierarzt des
Remonte-Depots zu Saint-Maixent in Poitou,
ernannt und 1844 mit 8 anderen Thierärzten
zum Veterinär principal befördert. 1839 gab
er die Geschichte des Militärpferdes heraus,
wofür er von der Ackerbaugesellschaft in
Paris eine goldene Medaille erhielt. 1844 gab
er heraus: „Hygiene vötörinairemilitaire“. Ahr.
Roche Lubin studirte in Alfort, war
praktischer Veterinär in Saint Affrique
(Aveyron), veröffentlichte zahlreiche Artikel
in Zeitschriften und schrieb Werke über
Schweinekrankheiten und über Schafzucht. Sr.
Rockingham, ein englischer Vollblut
hengst, dunkelbraun mit kleinem Sterne, ge
zogen 1830 von Mr. Allen in England,
v. Humphrey Clinker (v. Comus) a. d. Medora
v. Swordsman a. e. Stute v. Trumpator a. d.
Peppermint. Derselbe wurde, nachdem er zu
letzt in England für 20 Guineas gedeckt,
durch v. Branden stein für 3200 Pfund Sterl.
von Mr. Theobald angekauft und im Jahre
1841 als Beschäler in dem grossherzoglich
mecklenburg-schwerin’schen Haupt- und Land
gestüt zu Redefin aufgestellt, wo er nicht
nur für die Zucht des eigenen Gestütes,
sondern auch auf die im Lande befindlichen
Privatgestüte von wesentlichem Einfluss ge
wesen ist. Später (1847 bei Aufhebung des
Hauptgestüts) wurde Rockingham an das
königlich preussische Friedrich Wilhelm-Gestüt
zu Neustadt a. d. Dosse abgegeben. Grassmann.
Rodens (von rodere, nagen), nagend. Anr.
Roderich, ein brauner englischer Halbblut
hengst, l'63m gross, geboren 1803 v. Meteor
(s. d.) a. d. Lady Nelson, war 1812 bis 1817
sowie 1824 und 1825 Hauptbeschäler im königlich
preussischen Hauptgestüt Trakehnen, in dem
er mit gutem Erfolg benützt wurde. Gn.
Rodet J. B. C. (1785—1849), studirte in
Alfort, war Regimentsveterinär unter dem
Kaiserreich, dann Hilfsprofessor zu Alfort,
Professor zu Toulouse und nachher in Alfort.
Er gab heraus: 1825 ein Werk über das
Militärveterinärwesen, 1827 Traitd analytique
de mädecine legale vötörinaire, 1829 Mddecine
du boeuf ou traitö des maladies les plus meur-
triöres des bStes; ferner eine Abhandlung
über die Ursachen der Rinderpest; 1828
schrieb er: Doctrine physiologique appliqude
ä la Mödecine vdtdrinaire, 1830 über Ursachen
und Natur der Rotzkrankheit, 1841 über Huf
beschlag und mehrere Abhandlungen im
Recueil de mddecine vötörinaire.
Rodet H. J. A., Professor an der Vete
rinärschule zu Lyon, gab 1845 einen Cours
de botanique ölömentaire heraus und war
Redacteur des Journal de Mödecine vötöri-
naire, in welchem er mehrere Aufsätze ver
öffentlichte. Semmcr.
Rodloff, Kreisthierarzt, gab 1852 heraus:
„Die Beschälkrankheit und der Beschälaus
schlag der Pferde“ mit zwei Tafeln. Sr.

Rodney, ein anglo-arabischer Vollblut
hengst, Schimmel, 1 60m gross, geboren 1797
von Terebey (s. d.) a. d. Eleonore v. Saltram,
war anfänglich Beschäler im königlich preus
sischen Friedrich Wilhelm-Gestüt zu Neustadt
a. d. Dosse, kam darauf 1803 nach Trakehnen,
wo er gleichfalls als Hauptbeschäler von
1803 bis 1805 und 1814 bis 1817 benützt
wurde. Grassmann.
Rodriguez B. studirte Veterinärmedecin
in Alfort, war erst Thierarzt am königlichen
Marstall zu Madrid und veranlasste die
Gründung einer Veterinärschule in Madrid.
Er gab 1790 heraus einen Katalog über alle
spanischen Autoren auf dem Gebiete der Vete
rinärmedecin, Reitkunst und Agricultur. Sr.
Röhrenathmen, Bronchialathmen. Patho
logisches, im Larynx und der Trachea ent
standenes und in den Lungen hörbares Re
spirationsgeräusch, s. Auscultation.
Röhrenblüther. Tubiflorae, so genannt,
weil die Blüthen des Köpfchens röhrenförmige
Blumenkronen zeigen, bezw. in der Mitte
Scheibenblüthen oderamRandeStrahlenblüthen
besitzen. Strahlenblüthe je in einem fünf-
gliederigen Kreise, 2—3 Carpellen, einen
oberständigen Fruchtknoten bildend. Zu ihnen
gehören besonders die Boragineen, Solanaceen
und Convolvulaceen. Vogel.
Röhrenknochen, langer Knochen der
Gliedmassen, welcher durch den Besitz einer
Markhöhle ausgezeichnet ist. Derselbe besteht
aus einer Diaphyse, welcher von der die
Markhöhle begrenzenden Corticalis oder Com-
pacta gebildet wird und den aus spongiöser
Knochensubstanz bestehenden Epiphysen. Em.
Römerit, ein aus schwefelsaurem Eisen
oxyd und schwefelsaurem Eisenoxydul, Zink,
Mangan und Magnesia bestehendes salinisches
Erz, welches im Rammeisberge bei Goslar
vorkommt; röthlichgelbe sechsseitige Tafeln
mit einer blätterigen Schieferfläche. Loebisch.
Römische Kamillen. Anthemis nobilis,
s. Matricaria Chamilla.
Römischer Fenchel. Italienische Fenchel
sorte von Foeniculum dulce, wie unser Fenchel
gebraucht. Vogel.
Römischer Kümmel. Mutterkümmel der
Mittelmeerländer, s. Cuminum Cymium L.
Römisches Recht (nach den Zwölf-Tafel-
gesetzen der Pandekten und dem Corpus
juris) enthält besondere Bestimmungen für
den Thierhandel. Die Zwölf-Tafelgesetze ver
pflichteten den Verkäufer nur zur Gewährung
dessen, was er ausdrücklich versprochen
hatte. Hatte er das verkaufte Object nicht
als fehlerlos verkauft, so war er auch für
die Mängel nicht verantwortlich, selbst wenn
sie ihm zur Zeit des Verkaufes wohl bekannt
waren. Bei weiterem Fortschritt des Verkehres
machte sich das Bedürfniss eines grösseren
Schutzes des Käufers gegenüber dem Ver
käufer geltend. Der Verkäufer, dem die Fehler
seiner Verkaufsobjecte bekannt waren (der
sich in dolo befand), war verantwortlich für
alle derartige Fehler, falls dieselben dem
Käufer unbekannt geblieben waren. Die Pro-

Anschrift

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hochschulbibliothek
Bünteweg 2
30559 Hannover
Kontakt

Tel.: +49 511 953-7100
Fax: +49 511 953-7119

E-Mail senden


Datenschutzerklärung

Partner

:
version: intranda viewer - a0c7c66