Titel:
Encyklopädie der gesammten Thierheilkunde und Thierzucht ; Neunter Band (S - Stallspringer)
PURL:
http://viewer.tiho-hannover.de/viewer/image/PPN671000365/587/
hirnes und schliessliche Lähmung des Re
spirationscentrums. Bei Rindern können zu
weilen durch Branntweinschlempen Alkohol
vergiftungen beobachtet werden. Sie bestehen
in initialer Aufregung, die sich bis zu mani
schen Anfällen steigern kann, worauf Schwan
ken, Taumeln, Narkose und Coma mit Collaps
folgen. Bei chronischer Intoxication
findet eine specifische Reizung besonders des
Bindegewebes mit Steigerung des Stoffwechsels
und vermehrtem Ansätze von Fett statt und
machen sich die giftigen Eigenschaften des
Alkohols wie beim Menschen besonders in
der Leber bemerklich. Als Narcoticum oder
zur Herstellung von Anästhesie wird der
Branntwein nur in Ermanglung von Aether
oder Chloroform gebraucht, zuweilen in der
Geburtshilfe gegen heftiges Drängen und
sind für die grossen Hausthiere */,—1 1 er
forderlich. Vogel.
Spiritusacetico-aethereus, Essigäther,
s. Aether aceticus.
Spiritus aethereus, Spiritus Aetheris.
Aetherweingeist, bekannte Mischung von
1 Aether mit 3 Weingeist als Hoffmann’s
Tropfen, Liquor anodynus Hoffmanni. Klare,
vollkommen flüchtige Flüssigkeit von derselben
nervenanregenden Wirkung wie Aether, dem
er wegen seiner geringeren Flüchtigkeit vorge
zogen wird. Auch die Dosis bleibt wie beim
Aether. Vogel.
Spiritus aethereus Vitriol!, Oleum Vitriol!
dulce. Aeltere Bezeichnung für Schwefeläther,
s. Aether.
Spiritus Aetheris chlorati, versüsster
Salzgeist, Spiritus Salis dulcis. Früher
officinell, aus Chlor und Weingeist darge
stellt, jetzt nicht mehr im Gebrauch und
durch den wohlfeileren Aetherweingeist er
setzt. Vogel.
Spiritus Aetheris nitrosi, Salpeter
ätherweingeist. Spiritus nitri dulcis, Spiri
tus nitrico-aethereus. In Deutschland offici-
nelles, angenehm nach frischem Obst riechen
des, aus Salpetersäure und Aethylalkohol
hergestelltes Präparat, welches wie Aether
(s. d.) angewendet wird, jedoch theurer und
deswegen thierärztlich entbehrlich ist. Vogel.
Spiritus Aetheris sulfurici, Schwefel
ätherweingeist. Eine Mischung von einem
Theil Schwefeläther und drei Theilen Wein
geist. Gleichbedeutend mit Spiritus aethereus
(s. o.). Vogel.
Spiritus Ammoniaci, Salmiakgeist, Am
moniak, s. Liquor Ammonii caustici.
Spiritus ardens, Branntwein, s. oben
Spiritus.
Spiritus camphoratus, Kamphergeist,
s. Laurus Camphora.
Spiritus Cornu Cervi, Hirschhorn
geist, eine früher thierärztlich viel gebrauchte
wässerige Auflösung von Ammonium carbo-
nicum pyrooleosum (1 : 7). Vogel.
Spiritus dilutus. Verdünnter Weingeist,
68% Alkohol enthaltend, s. oben Spiritus.
Spiritus e vino. Aus Wein oder Wein
trestern bereiteter Schnaps, früher haupt
sächlich aus dem französischen Städtchen
Koch. Encyklopädie d. Thierheilkd. IX. Bd.

Cognac bezogen, jetzt auch bei uns im
Grossen erzeugt. Cognac wird nur in der
Hundepraxis hauptsächlich als Fiebermittel
und Cardiacum in Mixturen gebraucht (siehe
Spiritus). Vogel.
Spiritusfabricationsabfäile, siehe Brannt-
weinschlärapen.
Spiritus Ferri sesquichlorati aethereus,
ätherischer Eisenchloridgeist. Eine
Auflösung von Eisenchlorid in Aetherwein
geist (Spiritus Aetheris ferrati, Liquor ano
dynus martiatus). Analepticum bei erschöpfen
den Krankheiten und Reconvalescenzmittel.
Gebrauch und Dosis dieselbe wie beim Aether.
Nur in der Hundepraxis gebräuchlich. Vogel.
Spiritus Formicarum, Ameisengeist.
Früher durch Destillation frisch gesammelter
zerquetschter Ameisen mit verdünntem Wein
geist 1 : 4 und zweitägiges Maceriren ge
wonnen, jetzt durch Mischen von 4 Ameisen
säure (Acidum formicicum), 70 Alkohol und
26 Wasser dargestellt. Ein vom Volke ge
brauchtes, flüchtig reizendes Einreibungs
mittel bei Rheumatismen, thierärztlich durch
Kamphergeist oder eine Mischung von dem
billigen Terpentinöl mit Wasser 1 : 5—10
ersetzt. Früher wurde der Ameisengeist auch
als Diureticum für Pferde und Rinder (30 bis
100 g) innerlich gegeben. Vogel.
SpiritusFrumenti, Fruchtbranntwein,
s. Spiritus.
Spiritus Juniperi, Wachholdergeist.
Durch Maceriren der gequetschten Wach
holderbeeren mit Spiritus dilutus und nach
her! ges Destilliren gewonnen. Das Mittel ist
theuer und entbehrlich. Vogel.
Spiritus Menthae piperitae, Pfeffer
minzgeist. Eine Auflösung von Pfeffer
minzöl in Spiritus dilutus 1 : 9. Entbehrlich
wie auch der Melissengeist, Spiritus
Melissae. Vogel.
Spiritus Minderen, Minderer’s Geist.
Flüssiges essigsaures Ammoniak. Liquor
Ammonii acetici, Ammonium aceticum so-
lntum. Eine Auflösung von 15% des Salzes in
Wasser. Das an der Luft zerfliessende und des
wegen nur in der genannten Lösung officinelle
Ammoniumacetathat ausgesprochen s chw e i s s-
treibende Wirkungen, welche indess thier
ärztlich kaum verwerthet werden, wie denn
das Mittel auch mit Rücksicht auf seine, dem
Salmiak ähnlichen reizenden Einwirkungen
auf katarrhalische Schleimhäute ganz wenig
zur Anwendung kommt, obwohl es als schleim
verflüssigendes Expectorans sehr wirksam
ist. Dosis des Liquors für Pferde 10—15,
Rinder 15—30 g, Hunde 0'2—10 am besten
mit Liquiritia in Pillen und Latwergen. Zu
Inhalationen dürfen nur 1—2%ige Lösungen
verwendet werden. Vogel.
Spiritus muriatico-aethereus, Salzäther
geist. Spiritus Salis dulcis, s. oben Spiritus
Aetheris chlorati.
Spiritus nitri acidus, saurer Salpeter
geist oder Salpetersäure, s. Acidum nitricum.
Spiritus nitrico-aethereus, Salpeteräther
weingeist, s. Spiritus Aetheris nitrosi.
37

Anschrift

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hochschulbibliothek
Bünteweg 2
30559 Hannover
Kontakt

Tel.: +49 511 953-7100
Fax: +49 511 953-7119

E-Mail senden


Datenschutzerklärung

Partner

:
version: intranda viewer - a0c7c66