Titel:
Untersuchungen über die Erkenntniß, Ursachen, Behandlung der Entzündung und ihrer Uebergänge bey den nutzbaren Haussäugethieren
Personen:
Hayne, Anton Wikipedia
PURL:
http://viewer.tiho-hannover.de/viewer/image/PPN672223104/333/
Bemerkung zur Tabelle.
In der angeführten Tabelle sind die Krankheitsformen der nutzbaren
Haussäugethicre nach den zunächst leidenden Gebilden und den herrschenden
Grundleiden geordnet. Da jedoch alle Leiden anfänglich mit Blutconge-
stionen oder Entzündung beginnen, und im weiteren Verlaufe einen oder
den andern Entzündungs-Übergang bilden können,so erscheinen sie auch in einer
oder mehreren der übrigen Rubriken, wie z. B- dieses bey der Rinderpest,
Lungenseuche, Stallbeule, Blattern u. s. f. der Fall ist. Da es aber keine
Regel ohne Ausnahmen gibt, so dürfte es auch solche bey diesem Eintheilungs-
Wersuch jedoch, vielleicht, ohne Vergleich wenigere als bey andern Anordnun
gen geben, daher auch zu diesem Behufe geeigneter seyn. Das große Heer der
angeblichen essenziellen Fieber ist in so fern nicht aufgenommen worden,'als
solche be» einer sorgfältigen Prüfung und Beobachtung mehrerer Tausende
kranker Thiere nicht gefunden werden konnten, und alle sogenannten idiopathi
schen Fieber sich durchaus nach angestellten genauen Untersuchungen in die Rub
riken ohne Zwang unter den angeführten Krankheitsnahmen bringen lassen.
Die mannigfaltigen Verletzungen, sie mögen nun Trennungen oder Orts-
veränderungen betreffen, sind der Vollständigkeit wegen auch in so fern
aufgenommen worden, weil sich nach ihrem Eintritte eine Entzündung,
oder dos vor dieser gewöhnlich vorgeht, Blukcongestion, gewöhnlich aber
was ihr folgt, Übergänge, hinzugesellen. Gesammtc Grundleiden machen oft
künstliche Verletzungen zur Beschränkung ihrer weiteren Steigerung, Entfer
nung der Krankbeitsproducte, so wie auch oft der krankprvducirenden Gebilde,
nothwendig, daher denn auch gehörigen Orts namentlich die dazu erfor
derlichen Operationen angedeutet wurden. Die letzte Rubrik enthält An
deutungen der vorwaltenden Störung, sowohl in Bezug des bey jedem Leide»
Statt findenden Verkehrs mit den oft angeführten Lebensbcdingungen, so
wie auch der einen oder der anderen vorwaltend getrübten Lcbensäußerung. Da
alle Leidensformen sich ohne Zwang in die aufgestellten Ordnungen bringen
lassen, so war auch vor der Hand eine besondere Eolumne für die Aus
nahmen nicht erforderlich z da jedoch auf diese Art die bekannten Thierkrank-
heiten zu ordnen keine Nachahmung, sondern der erste Versuch ist, so dürfte
auch noch Manches näher zu berichtigen sehn, was aber, sobald richtige
Andeutungen und weitere Prüfungen sie zweckmäßig machen sollten, nicht
unterbleiben wird.
Zur leichteren Übersicht der Tabelle muß noch erinnert werden, daß zu
Anfang jeder Eolumne das Grundleiden mit seinen gewöhnlichen Varietäten
angeführt und mit Nummern bemerkt ist, die mit den in der ersten Co-
lumne mit Buchstaben bezeichneten Gebilden zusammengestellt, die leidende
Stelle und Art des Leidens andeuten. Die unausgesülllen Räume deuten
an, daß die dahin sich beziehenden Grundleiden in den betreffenden Ge
bilden vielleicht höchst selten nur, meistens aber gar nicht Statt finden.

Anschrift

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hochschulbibliothek
Bünteweg 2
30559 Hannover
Kontakt

Tel.: +49 511 953-7100
Fax: +49 511 953-7119

E-Mail senden


Datenschutzerklärung

Partner

:
version: intranda viewer - a0c7c66