Titel:
Untersuchungen über die Erkenntniß, Ursachen, Behandlung der Entzündung und ihrer Uebergänge bey den nutzbaren Haussäugethieren
Personen:
Hayne, Anton Wikipedia
PURL:
http://viewer.tiho-hannover.de/viewer/image/PPN672223104/69/
es auch noch sehr zu bezweifeln seyn, ob die Bewegung der sehrnie
deren Thieren auch überall willkührlich.erfolgt, indem selbst bey mehr
vollkommenen Organismen der größte Theil der Bewegung unwillkühr-
lich ausgeübt wird; daher das Criterium der Thierheit, eine willkühr-
lich bewegliche Oeffnung zur Aufnahme der Nahrungsmittel, denn doch
noch nicht als solche, als gewiß und ausgemacht anzunehmen wäre.
Daß auch während der Gährung eine Bildung Statt findet, sehen wir
an ihren Producten, die nicht allein Zucker, Alkohol, Essig u. s. fi,
sondern selbst Pflanzen und Thiere sind. Die Empfindung, wovon wäh
rend des Gährungsproceffes sich einige leise Spuren wahrnehmen las
sen, kann wohl vor der Hand nicht als eine organische angesehen wer
den, allein eine Verwandtschafts-Empfindung muß man auf jeden Fall
zugeben. Daß aber dieJnfusions-Thierchen als Producte der Gährung
mit einer Empfindung begabt seyn müssen, zeigt uns deutlich ihre große
Beweglichkeit, die wohl kaum ohne gleichzeitiger Empfindung zugegen
seyn könnte. So wie das Leben durch die verschieden modisicirte Ein
wirkung der Lebensbedingungen zu leisen und lauten Aeußerungen und
in einen raschern Gang gebracht werden kann, auf eben die Art ver
hält cs sich mit der Gährung: wir können durch einen besonders gere
gelten Einfluß der Gährungsbedingungen ein schnelles Ueberqehen aus
einer Gährungsperiode in die andere erzwecken, durch mäßigere Ein
wirkungen obiger Bedingungen aber jene auf Jahrhunderte, wie dieß
der Fall bey der weinigen Gährung ist, ausdehnen.
§. 108. Eine auffallende Aehnlichkcit zwischen der Gährung und
dem Leben ist noch ferner die Fortpflanzungsfähigkeit. In jeder Gäh-
rungsstufe wird ein Stoff gebildet, der einer gährbaren Substanz zu
gegeben, diese in einen ähnlichen Zustand versetzt. Wenn den Substanzen,
die der weinigen Gährung fähig sind, etwas in dieser Gährung Begriffenes
zugemischt wird, so werden sie bald noch süß-gähyend in die weinige Gäh
rung versetzt: daß nähmliche ist auch der Fall bey der saueren und fau
len Gährung, nur versteht es sich dabey von selbst, daß man die
für jede Gährungsstufe besonders erforderliche modisicirte Einwir
kung der Gährungsbedingungen mit einwirken lassen müsse, um einen
sichtlichern und auch frühern Erfolg herbcyzuführen.
Die Aehnlichkeiten, die wir hier in Bezug auf Fortpflanzung ange
geben haben, lassen sich vorzüglich auf die ansteckenden Krankheitsstoffe
anwenden, die unter den nähmlichen Einwirkungen wie die Gährung bald
rascher bald langsamer den Krankheitsverlauf mitunter bedingen werden.
Die Gährung so wie das Leben, können während ihres Verlaufes
mehr oder weniger unterbrochen werden, vorzüglich dann, wenn ihnen
Stoffe versagt, oder auch in zu großer Menge oder nicht auf die ge
hörige Art zugeführt werden, eben so werden auch beyde leiden, sobald
die Entfernung des zur Ausscheidung Bestimmten, durch einwirkende
Mißverhältnisse beschränkt oder aufgehoben wird. Die Gährung so wie
auch das Leben, können in einer Substanz und in einem Individuum

Anschrift

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hochschulbibliothek
Bünteweg 2
30559 Hannover
Kontakt

Tel.: +49 511 953-7100
Fax: +49 511 953-7119

E-Mail senden


Datenschutzerklärung

Partner

:
version: intranda viewer - a0c7c66