Titel:
Handbuch der speziellen Pathologie und Therapie für Thierärzte und Landwirte
Personen:
Dieterichs, Joachim Friedrich Christian Wikipedia
PURL:
http://viewer.tiho-hannover.de/viewer/image/PPN685363546/655/
— 637 —
lese auf Kartoffelfeldern erhalten können, falls die Faulkrank
heit die Kartoffeln betraf.
Junge Böcke muß man nicht zu früh springen lassen.
§. 91. Im Beginn der Krankheit ist durchaus eine
Veränderung der Diät nöthig, zumal wenn mehrere Thiere
gleichzeitig davon befallen werden. — Oertliche Aderlässe, gleich
viel durch Scarification oder durch Schröpfköpfe, wenn die
Wolle zuvor recht rein (von der Kreuzgegend) weggeschoren
ist, dürften von Nutzen sein, so wie späterhin, Haarseile, flei
ßig mit Terpenthinsalbe oder Terpenthinöl genährt, zu bei
den Seiten des Kreuzes, und auch zwei zur Seite der Krüppe,
über dem Verlauf der Jschialnerven, herab gezogen, Nutzen lei
sten würden.
Sollten die hier empfohlenen Mittel nicht baldige Besse
rung hervorbringen, so ist es vortheilhafter, bevor noch der
hohe Grad der Krankheit eintritt, das Thier für die Haushal
tung zu schlachten.
S e c t i o n.
§. 92. Sie ist, so wie bei allen Nervenkrankheiten, nicht
sehr ergiebig. Der Thierarzt Herr Spinola, fand den Coeo-
nurus cerebralis, in dem Rückenmarke eines Kreuzdrehers, in
der Gegend des letzten Rückenwirbels mit dem Lendenwirbel.
Der Herr G. R. Rudolphi fand wässerige Ansammlungen
in der Rückenmarkshöhle, zuweilen das Rückenmark weicher, zu
weilen härter, als gewöhnlich; dann wurde auch das Rücken
mark in der Gegend des Kreuzbeins ganz trocken, und von
festerer Konsistenz gefunden?) Die Sectionsbefunde sind sich
aber nicht gleich, und geben daher noch nicht hinlänglichen Auf
schluß über diese Krankheit. —

Sechstes Kapitel.
Von der Lähme der Lämmer.
§. 93. Es ist dies eine sehr gefährliche, verderbliche
Krankheit der jungen Lämmer feinwolliger Schafe, welche zu
weilen mehr als die Hälfte eines Jahrganges der Lämmer weg-

*) Manches über diese, so wie über andere Krankheiten der Schafe, fin
det man in den sehr lesenswerthen und lehrreichen Mögelinischen Annalen.

Anschrift

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hochschulbibliothek
Bünteweg 2
30559 Hannover
Kontakt

Tel.: +49 511 953-7100
Fax: +49 511 953-7119

E-Mail senden


Datenschutzerklärung

Partner

:
version: intranda viewer - a0c7c66