Titel:
Pferd-Arzneykunst
Personen:
Robertson, Dionysius Wikipedia
PURL:
http://viewer.tiho-hannover.de/viewer/image/PPN727112708/186/
hm. Daher findet man in denenselben
unzehlige Repetitionen, welche nur das
Buch vergrössern und vertheuren, dem
Leser aber welker keinen Nutzen schaffen,
als daß er noch so viel, als sonsten nö
thig gewesen wäre, Zeit darauf verwen
den muß.

§♦ H7.
Es ist auch kein Wunder, daß man
solche Unordnung in denen Roß-Arz-
neybüchern antrift, weil die wenigsten,
welche Pferde zu curiren sich unterfan
gen, wissen, wie die innern Theile dieses
Tbiers aussehen und zusammenhangen:
Wie ist ihnen also zuzumuthen, daß sie
verstehen sollten, wie die Krankheiten
in Ansehung ihrer Ursachen auseinander
fiiessen. Zu diesem kommt noch, daß
Die Roß - Arzneybücher gemeiniglich
aus einer Sammlung entstehen, welche
von dem Ur - Großvater bis auf den
Enkel von einem jeden mit Recepten,
Kennzeichen und Urtheilen von denen
Pferdskrankheiren, entweder aus ei
gener Erfahrung, oder aus dem Eck
steins -Collegio, (wo nemlich biswellen
erliche

Anschrift

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hochschulbibliothek
Bünteweg 2
30559 Hannover
Kontakt

Tel.: +49 511 953-7100
Fax: +49 511 953-7119

E-Mail senden


Datenschutzerklärung

Partner

:
version: intranda viewer - a0c7c66