Titel:
Lehrbegriff der Pferdarzney ; Vierter Band
Personen:
La Fosse, Philippe Etienne Wikipedia
PURL:
http://viewer.tiho-hannover.de/viewer/image/PPN729852474/165/
Abhandlung
vom
H u f b e s ch l a g.

würde diesem Werke ein sehr wesentlicher Ar-
tikel fehlen, wenn ich desBeschläges keineErwah-
nung thäte. Die Kenntniß desselben ist nicht nur et
wa Schmieden, sondern auch Stallmeistern, Pferd-
ärzten , kurz jedem Pferdeliebhaber nöthig. Sie stim
men Me überein: daß ein schlechter Beschlag dem Hu
fe unjähltcheGebrechen zu zieht; ein guter aber, nicht nur
diesen Gebrechen, sondern auch wohl gewissen natürlichen
Fehlern abzuhelfen im Stande »st. Der Pferdarzt
aber darf sich mit einer allgemeinen Kenntniß davon nicht
begnügen; er muß sich eine nähere, bestimmtere zu
erwerben suchen. Meine gegenwärtige Abhandlung,
welche das enthalt, was mich eine mehr als 2vjahri-
ge Erfahrung gelehrt hat, wird hoffentlich dem Schmie
de und Pferdeliebhaber, so wie dem Pferdarzte selbst,
vollkommne Genüge leisten. Um mich aber verst«»d-
licher zu rnachen, werde ich eine kurze Beschreibung des
Pferdefußes voranschicken.

Kein Theil des Pferdes ist so viel Krankheit«»
ausgesetzt, als eben der Fuß. In ikw liegt oft der
Grund

Anschrift

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hochschulbibliothek
Bünteweg 2
30559 Hannover
Kontakt

Tel.: +49 511 953-7100
Fax: +49 511 953-7119

E-Mail senden


Datenschutzerklärung

Partner

:
version: intranda viewer - a0c7c66