Titel:
Praktische Arzneimittellehre für Thierärzte
Personen:
Hertwig, Carl Heinrich Wikipedia
PURL:
http://viewer.tiho-hannover.de/viewer/image/PPN734635443/809/
- 797 -
zogener Mist entleert, und nach 3 Stunden war die Wir
kung wieder vorüber 1 ).
Bei Bunden tfät wenige Minuten nach der Ein
spritzung von 8 bis 10 Gr. Eisenvitriol) Erbrechen und
Aeusserung von heftigem Schmerz eiii. Nach kurzer Zeit
wurden die Thiere aber Wieder gesund.
Aeufserlich, durch Wunden auf das Zellgewebe am
Schenkelj in der Gabe von zj) applizirt, tödtete der Ei
senvitriol bei den Versuchen von Smith und Orfila
mehrere Bunde in der Zeit von 15 bis 27 Stunden,
nachdem Zufälle voil örtlicher und allgemeiner Entzün
dung im hohen Grade eingetreten waren.— Bei der Sek
tion fanden sich ßlutergiefsungen und schwarze Elche
im Magen und im Darmkanal (Orfila a. a. O,).
§- 635.
Die angeführten Versuche zeigen, dass der Eisenvi
triol schneller und heftiger wirkt, als die Eisenfeile und
als der Stahlschwefel, und dass er (wohl durch seinen
Gehalt an Schwefelsäure) nicht allein in der tonischen,
sondern vorzüglich in der reizenden Wirkung beide
Mittel übertrifft. — Seine innerliche Anwendung findet
er im Allgemeinen bei den, im §. 631 bezeichneten krank
haften Zuständen, besonders aber dann, wenn dieselben
auf einem hohen Grade von torpider Atonie be
ruhen. Erbat sich in solchen Eällen gegen hartnäcki
gen Durchfall, gegen Blutharnen, gegen Barnruhr, ge
gen Eingeweidewürmer* gegen langwierige, heftige Schleim
Iltisse und alle andere übermässige Ausleerungen, gegen
Faulsieber, gegen öfters wiederkehrendes Aufblähen, bei
allgemeiner Schwäche nach vorausgegangenen Krankhei
ten, und sowohl als Heilmittel, wie auch als Präserva
tivmittel gegen die Fäule der Schafe sehr nützlich be
wiesen.

Anschrift

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hochschulbibliothek
Bünteweg 2
30559 Hannover
Kontakt

Tel.: +49 511 953-7100
Fax: +49 511 953-7119

E-Mail senden


Datenschutzerklärung

Partner

:
version: intranda viewer - a0c7c66