Titel:
Praktische Arzneimittellehre für Thierärzte
Personen:
Hertwig, Carl Heinrich Wikipedia
PURL:
http://viewer.tiho-hannover.de/viewer/image/PPN734635443/821/
F. Quecksilber. Hydrargyrum s. Mer cur ius.
9. Graue Quecksilbersalbe, graue Merkurialsalbe,
Neapelsalbe. Unguentum Hydrargyri einer eum, Ung. mer-
curiale s. Neapolitanum.
§. 642.
Diese Salbe wird in verschiedener Stärke und auf
mehrfache Weise bereitet, z. B. nach der Preufs. Phar
makopoe, indem man 12 Th. gereinigtes metallisches
Quecksilber mit 8 Th. Hammeltalg zusammenreibt, bis
das Quecksilber völlig getödtet ist, und dann noch 16
Th. Schweineschmalz dazu mischt. Das Quecksilber ist
in ihr, wenn sie frisch bereitet ist, nur höchst fein zer
theilt enthalten, verwandelt sich aber zum Theil in Oxy
dul, wenn sie alt wird. — Sie ist nur für den äusserli
ch en Gebrauch bestimmt und wirkt im Wesentlichen
ganz wie die übrigen Quecksilberpräparate. Zuerst ent
steht nämlich blos an der Applikationsstelle Vermehrung
der Thätigkeit der resorbirenden Gefäfse und Lymph-
drüsen, daher verstärkte Resorption, und grössere Ver
flüssigung der organischen Substanz, zugleich aber Ver
minderung der arteriellen Thätigkeit ') und hauptsäch
lich Auflockerung der organischen Cohäsion; wird jedoch
die Anwendung lange fortgesetzt, oder ist sie zu reich
lich auf einer grossen Fläche, so entwickelt sich auch
eine allgemeine Wirkung, die sich durch Verstärkung
der Sekretionen in verschiedenen Organen (besonders in
den Nieren, in der Leber, in der Schleimhaut des Mauls
und des übrigen Verdauungskanals und in den Speichel
drüsen), durch Störung des Vegetationsprozesses, Abma-

•) Zuweilen wird zwar die Reizbarkeit an dem Orte der An
wendung etwas vermehrt, ja es entsteht wohl selbst eine oberfläch
liche Entzündung. Diese Wirkung ist aber entweder dadurch bedingt,
dass die Salbe ranzig geworden ist, und dann allerdings wie jedes
andere ranzige Fett wirkt (§- 212), oder, dass man ihr, um das
Quecksilber leichter zu todten, Terpentin, Terpentinöl u. dgl. rei
zende Substanzen zugesetzt hat.

Anschrift

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hochschulbibliothek
Bünteweg 2
30559 Hannover
Kontakt

Tel.: +49 511 953-7100
Fax: +49 511 953-7119

E-Mail senden


Datenschutzerklärung

Partner

:
version: intranda viewer - a0c7c66