Titel:
Praktische Arzneimittellehre für Thierärzte
Personen:
Hertwig, Carl Heinrich Wikipedia
PURL:
http://viewer.tiho-hannover.de/viewer/image/PPN734635443/825/
lei, z. B. Rindsgalle, Kainplicrliniment, Ammoniakliniment,
grüne Seife, Pottasche, Jod, Kainphcr, Terpentinöl, Sal
miak u. dgl. in einem passenden Verhältnisse mit der
Salbe zu verbinden. — Bei dem Starrkrämpfe fand ich
eine Mischung aus gleichen Theilen der Salbe und des
Kanipherliniments am zweckmässigsten. — Die Anwen
dung geschieht bei den grossen Thieren gegen Entzün
dungen, Verhärtungen und beim Starrkrämpfe täglich 2
bis 3 Mal, gegen Hautkrankheiten und Ungeziefer aber
nur an jedem 2ten oder 3tcn Tage. Bei kleinern Thie
ren darf die Anwendung nur in längern Zwischenzeiten
und sparsam, niemals über einen grossen Theil des Kör
pers, sondern nur auf kleinern Stellen oder in einzelnen
Strichen geschehen. Auch muss man die Thiere durch
Maulkörbe u. s. w, am Ablecken der Salbe hindern. *)
— Bei Entzündungen darf übrigens die letztere nur gr
ünd, an verhärteten Theilen aber muss sie kräftig ein
gerieben werden. 1 2 )

1 ) Sind dennoch hei einem Thiere die im vorigen §. bezeich
neten allgemeinen Zufälle entstanden, so müssen sie. durch Eisenprä
parate, Schwefel, verdünnte Mineralsäaren, und bitter-aromatische
Mittel wieder beseitiget werden.
2 ) Das Einreihen kann mehrentheils mit der blossen Hand, ohne
Schaden dessen, der es thut, unternommen werden,— wie dies die
Eleven der Berliner Thierarzneischule, täglich beweisen. Denn in
den Krankenställen der letztem werden jährlich gegen 30 Pfund
graue Quecksilbersalbe verbraucht und von den Eleven, mit blossen
Händen den kranken Thieren eingerieben; aber seit 10 Jahren ist
kein Fall vorgekommen, wo hierdurch eine heftige Merkurial-
wirkung, namentlich Speichelfluss, entstanden wäre. — Dennoch ist
es zweckmässig, dass Personen, die eine zarte Haut haben, hei dem
Einreihen dieser Salbe sich die Hand mit einem Stück Leder oder
mit Illase bekleiden.

Anschrift

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hochschulbibliothek
Bünteweg 2
30559 Hannover
Kontakt

Tel.: +49 511 953-7100
Fax: +49 511 953-7119

E-Mail senden


Datenschutzerklärung

Partner

:
version: intranda viewer - a0c7c66