Titel:
Homöopathische Arzneimittellehre für Thierärzte
Personen:
Genzke, J. C. L. Wikipedia
PURL:
http://viewer.tiho-hannover.de/viewer/image/PPN736083804/30/
empirischen Kenntnissen ist, und ihr Dasein den aus wieder-
holten Versuchen und Beobachtungen hervorgegangenen Re
sultaten verdankt, kann sie auch nur eine ErfahrungsWis
senschaft sein, und alle aprioristische Abstractivnen, welche im
Widersprüche mit Erfahrungsprincipien darin aufgenommen
werden, müssen daher nothwendig, als dem Zwecke zuwiderlau
fend, verderblich erscheinen.

Allgemeine Arzeneiwirkungslehre.
8- 29.
Alle im thierischen Organismus nach Aufnahme von Arze
neimitteln sich entwickelnden Phänomene, welche ohne diese Auf
nahme nicht ins Dasein treten würden, nennt man Arzenei
wirkungen, und die allgemeine Betrachtung der ursächlichen
Momente, durch welche die verschiedenen Wirkungen hervorge
rufen werden, wie auch der Art ihrer Erforschung, in so weit
sich dies über die Gesammtanzahl der Arzeneien erstreckt, ist
Aufgabe der allgemeinen Pharmacodynamik.
8. 30.
Im Vorhergehenden ist auseinander gesetzt worden, wie
von Seiten des Organismus die Ursachen der verschiedenen
Wirkungen in den eigcnrhümlichen Kräften aufzusuchen sind
(§. 20. rc.), in so fern diese in Erregung gebracht werden. Es
kommt hiernach zuvörderst darauf an, die Kräfte der Arzeneien
zu erforschen, welche im Wechselverhältniß mit jenen die Bedin
gungen zu den besondern Erscheinungen in sich tragen.
Kräfte der Arzeneimittel.
8- 3t.
Arzeneimittel sind nur eine besondere Gattung der äußern
Potenzen, und da letzteren die Eigenschaften zukommen, mecha
nisch, chemisch oder dynamisch zu afficiren, so können jene auch
nur als Theile des Ganzen aus diese Weise ihre Einwir
kung äußern. Da Einwirkungen jedoch nur den Begriff des
ersten unmittelbaren Affectes aus den lebenden Organismus mit

Anschrift

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hochschulbibliothek
Bünteweg 2
30559 Hannover
Kontakt

Tel.: +49 511 953-7100
Fax: +49 511 953-7119

E-Mail senden


Datenschutzerklärung

Partner

:
version: intranda viewer - a0c7c66