Titel:
Preisschriften über die Rindviehpest und ihre Cur
PURL:
http://viewer.tiho-hannover.de/viewer/image/PPN752165666/100/
§- 3.
Das zweyte Stadium ist das der Aus
bildung oderEnkwickelung der Form des Uebelseyns.
Es tust ein, so wie Erscheinungen des Uebelseyns
gebildet sind, und dauert so lang, bis eine völlig
ausgebildete Form des Uebelseyns durch die allmäh-
lig mehr und mehr deutlich sich zeigenden und in
Verbindung unter sich stehenden einzelnen Erschei
nungen des Uebelseyns dargestellt ist. II.)

Nach den Versuchen der Einimpfung fangen
mit dem vierten Tage viele Stücke schon an, die bey.
den Hinterbeine gerade zu setzen, d. h. die Thiere
biegen im gesunden Zustande diese Gelenke ziemlich
stark hinterwärts, und nun etwas weniger; aber
mit dem fünften, sechsten und siebenten Tage immer
weniger. Neben dem stellen sie auch die Hinterfüße
etwas mehr vorwärts, und je schlimmer die Krank,
beit werden will, sehen sie auch die Vorderbeine et,
was mehr rückwärts, und die Fußgelenke werden
' etwas dicker. Jmgleichen wedeln die geimpften
Thiere an dem vierten und fünften Tage mit dem
Schwänze, ohne daß ihnen Fliegen oder andere In
sekten zusetzen.
Mit dem fünften Tage biegen die meisten den
Rücken bey der geringsten Berührung, und weni
gere weigern um die Zeit Futter und Gerrank. Am
sechsten und siebenten Tage schmeckt beydes wieder.
Bey andern bleibt aber beyveS, wie im gefunden
Zustande bis zum achten und neunten Tage. Ein
früher Verlust des Appetits, nämlich mit dem sechs-
eu'und siebenten Tage, verkündiget gemeiniglich

Anschrift

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hochschulbibliothek
Bünteweg 2
30559 Hannover
Kontakt

Tel.: +49 511 953-7100
Fax: +49 511 953-7119

E-Mail senden


Datenschutzerklärung

Partner

:
version: intranda viewer - a0c7c66