Titel:
Preisschriften über die Rindviehpest und ihre Cur
PURL:
http://viewer.tiho-hannover.de/viewer/image/PPN752165666/8/
Beantwortung erschöpft worden ist, und daß ich
darinn Neuigkeiten vortrage, die vor mir Niemand
gründlicher, überzeugender und besser vorgeschlagen
und gesagt Hütte. — Mein freyes Btk nnwiß,
daß unser, also auch daß mein Wissen, Stückwerk
ist, sichert mich gewiß vor allem Anscheine von Ei
gendünkel; vielmehr macht es mich beschämt, nicht
etwas besseres und — mehr leisten zu können.

§. 4.
Unter den vielerley Namen; Rindviehpest,
Rindviehseuche, wahre Rindviehseuche,
Löserdürre, Magenbrand, Magenruhr,
Magenseuche, Viehseuche, Viehstaupe,
Viehpsst, Ungarische Viehseuche, Ruhr,
faules Gallenfieber, Uebergalle, gifti
ge katarrhalische Krankheit, Blatter-
pest und dergleichen mehr, versteht man einzig und
allein diejenige Krankheit des Rindviehes, wodurch
die Verrichtungen der Nerven binnen kurzer Zeit,
entweder durch eine in dem Thiere sich selbst erzeugte
Krankheitsmaterie, oder ein dem Körper durch die
Ansteckung mitgetheiltes Gift, mehr oder weniger
gehindert, alle übrige feste und flüssige Theile des
Körpers in ihren Bestandtheilen zerrüttet, ge
schwächt, aufgelöset und zur fernern Wirkung ent
weder ganz, oder nur auf kurze Zeit, untüchtig ge
macht werden. a.)
A) Namen: Ruhrpest, weil damit meisten,
theils eine Ruhr oder Durchfall verbunden ist.
Vieh-

Anschrift

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hochschulbibliothek
Bünteweg 2
30559 Hannover
Kontakt

Tel.: +49 511 953-7100
Fax: +49 511 953-7119

E-Mail senden


Datenschutzerklärung

Partner

:
version: intranda viewer - a0c7c66