Titel:
Das Pferd und die Pferdezucht, oder Beschreibung der merkwürdigsten Racen, der Eigenschaften, Vollkommenheiten und Fehler, so wie der Zucht, Fütterung und Wartung der Pferde in verschiedenen Ländern
Personen:
Flörke, Heinrich Gustav Wikipedia
PURL:
http://viewer.tiho-hannover.de/viewer/image/PPN782178006/799/
Pferd. -85
feti Thieren, welche er auch scherzweise seine ge»
treuesten Höflinge zu nennen pflegte.
Um zu erfahren, wie lange ein Pferd hun
gern könne, har man in dem kayserl. königlichen
Tbie»Hospital in Wien, mit zwey Pferden, von
denen jedes in gleichem Grade mit dem Roh
behaftet war, einen Versuch angestellt. Das er
ste, welchem zwar Wasser, aber außerdem kein
anderes Nahrungsmittel gegeben wurde, lebte
nach i8 Tage; das andere, welchem weder Was
ser, noch sonst etwas gereicht wurde^ starb erst
am 27sten Tage.
Das Sejamscbe Pferd war ehemahls in
Rom so berühmt, daß jeder Römer von gutem
Ton davon zu sprechen wußte. Es stammte von
der berühmten Pfcrderaße her, die Hercules
nach Diomeds Ermordung aus Thracien nach
Argds gebracht halte, (denn auch die alten Rö
mer hatten so gut Stammbaume für ihre Pfer
de, wie für ihre Familien). Es war von ganz
ungewöhnlicher Größe, hatte einen sehr geboge
nen Hals, eine vorzüglich schöne Mayne. kurz
alle Eigenschaften, die zu einem vollkommenen
Pferde gehören. Nur ein schlimmer Umstand
schien mit dem Besitze dieses Pferdes verbunden
zu seyn, daß nähmlich alle seine Besitzer eines
unnatürlichen Todes starben. Cneiuö Sejus,
sein erster Besitzer, von dein es seinen Nahmen
führte, wurde auf die Anklage des Marcus An
tonius zu einem schmählichen Tode verdammt.
Zu dieser Zeit hörte der Consul Dolabelia auf
seiner Reise nach Syrien von dem Ruft diese-
Pferdes, und nahm ausdrücklich seinen Weg
über Argoö, ,nm es zu besuchen. Er verliebte
sich so sehr irt dasselbe, daß er es für 100,000
Sesterzien, etwa 4000 Thaler Hannöverischcr
Ddd Lassen

Anschrift

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hochschulbibliothek
Bünteweg 2
30559 Hannover
Kontakt

Tel.: +49 511 953-7100
Fax: +49 511 953-7119

E-Mail senden


Datenschutzerklärung

Partner

:
version: intranda viewer - a0c7c66