Titel:
Handbuch der Hufbeschlagskunst
Personen:
Müller, Johann Gottlieb Wikipedia
PURL:
http://viewer.tiho-hannover.de/viewer/image/PPN783735111/24/
Von der Beschlagschmiede.
Erste Abtheilung.
Von den äußern Theilen der Beschlagschmicde.

§• 1.
Vom Schmiedegebäude und der Schm, cd ewerk statte.
Äie Kenntniß von einer gut eingerichteten Beschlag
schmicde ist in der Schmiedelehre eben so wichtig und
nützlich, als die Kenntniß einer gut eingerichteten Apo
theke und eines Laboratoriums in der Lehre über Phar
macie und Chemie.
Die Haupttheile der Schmiedcwerksiätte sind:
1) das Schmiedcgebaude selbst,
2) die Beschlagbrücke,
3) der freie Raum vor dem Schmiedegebäude.
Welcher Ort zur Anlegung einer Schmiede eigentlich
am passendsten ist, hängt zwar immer von dem Lokalver
hältnisse selbst ab; jedoch ist es unstreitig in Städten so
wohl, als auf dem Lande am vortheilhaftcstcn, dieselbe
in einer sehr lebhaften Gegend, und besonders an stark
besuchten Landstraßen unweit der Gasthöfe anzulegen, um

Anschrift

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hochschulbibliothek
Bünteweg 2
30559 Hannover
Kontakt

Tel.: +49 511 953-7100
Fax: +49 511 953-7119

E-Mail senden


Datenschutzerklärung

Partner

:
version: intranda viewer - a0c7c66