Titel:
Statistisches Repertorium über das Königreich Hannover
Personen:
Ubbelohde, Wilhelm Wikipedia
PURL:
http://viewer.tiho-hannover.de/viewer/image/PPN797019154/349/
IX. Konsistorium zu Aurich.

Fürstenthum Ostfriesland.

ÖJ

ix. Evangelisches Konsistorium zu Anrieh.

FürstenchumOstfriesland.

i. Städte,

welche ein geistliches Ministerium haben.

1. Aurich.

a. Lutherische Gemeinde (zwey Pfarren: Gemeinde),

b. Reformirte Gemeinde (Gemeinde)

mit der Stadt Aurich; den Dörfern Egels (nebst dem Egel-
ster Forsthaufc), Extum, Haxtum, Kirchdorf, Popens, Rahe
(nebst dem Rahestcr Berlaathaufe), Sandhorst (nebst dem
Sandhorstcr Forsthause), Walle und Wallinghusen, den Co-
lonien Bernuthsfeld, Plaggenburg, Neu-Pfalzdorf und Tan-
nenhusen, den Landgütern Wilhelmincnholz und Westerfeld,
den Wirthshäusern Eoldehörn, Eschen und Middelbörg,
der Fabrik Eatharinenfeld, der Sagemühle Mcycrsvliet,
der Papiermühle Stallingslust und den einzelnen Häusern
und Höfen Hasscnborg, Kükenshüttcn, Meerhusen und
Palmshof.

2. Emden.

a. Lutherische Kirche (zwey Pfarren: Gemeinde),

b. Drey Teutschresormirte Kirchen (sechs Pfarren:
Gemeinde),

c. Franz ösischreformirte Kirche (Gemeinde)

mit der Stadt Emden und dem Dorfe Harsweg (nebst den ein-
zelnen Hausern Früchtenborg, Middelbörg und Steerenborg).

3. Esens.

(zwey lutherische Pfarren: Landesherr) mit der Stadt
Esens; den Dörfern Bensersyhl, Damsum, Groß-Holum,
Hartward, Holtgaste, Klein-Holum, Marz, Moorwcger-
district, Nordvrf, Osterbcnse, Schoo (zum Theil nebst Co-
lonie und Wagnersfehn), Seriem (zum Theil), Siepwer-
dum, Sterbuhr, Utgastc, Westerbensc und Wolde, den
Höfen Bettenwarfen, Grünedeich, Mimstede, Oldendorf,
Osquard und Pansaat und der Insel Langcroge.

4. Norden.

a. Lutherische Gemeinde (drey Pfarren: Gemeinde),

b. Reformirte Gemeinde (Gemeinde) *)

mit der Stadt Norden (nebst dem Armcnhause Marienthal);
und den Bauerschaften Lintcler Marsch (bestehend aus den
Ortschaften Lintelcr Marsch und Ost- und Westtoog und
den Höfen Fölkershausen und Norddeich), Sandbauerschaft
(bestehend aus den Dörfern Ekel und Martensdorf, den
Ortschaften Hollweg, Laukeriege, Ost- und Westlintel,
Mackeriege, Mühlcnlohne, Sandweg, Wcsterstraßcn Ende
und Westgaste, den Landgütern Barenbusch, Ekcler Bor-
werk und Wirde und den Höfen Escher, Korndeich und
Seldenrüst), Süder-Neuland (bestehend aus den Ortschaf-
ten Addingaste, Altendeich, Nadörst, Süder-Neuland und

Wurzeldeich und den Höfen Addingaster Grashaus, Addin-
gaster Polder, Buschhaus und Deichmühle), Süderpoldcr
(bestehend aus den Ortschaften Groß- und Klein-Südcr-
Charlotten-Polder, Leysandcr-Polder, Ncudeich und Groß-
und Klein-Schulenburger-Polder und dem Wirthshause
Kreitlappcrey) und Wcstermarsch (bestehend aus den Ort-
schaften Wester-Charlottcü-Polder, Gastmarsch, Itzendorf,
Wcstermarscher Loog und Weftcrmarsch, den Landgütern
Belvedere, Langchaus und Ryscdyk, den Höfen Hollande,
Osterwarf, Waterwarf, Westerwarf und Schmertmannö-
polder Ziegcley, der Schule Westerhörn und den Wirths-
häusern Groß- und Klein-Dcichachtskrug); und dem west-
lichen Theile von Lütetsburg.

*) Die Kirche dieser Gemeinde ist zu Wcstekclbichr, in der Lerrlichkeit
Lütetsburg, und der Graf von L»n- und K»:t)phausen hat das Pa-
tronatrecht über di» selbe.

2. Su perin tendenturen.

Erstens, Lutherische.

1. Erste Znspeckion.

(Aemter Aurich, Leer und Wittmund) mit den Pfarren zu

a. Ardorf (Gemeinde) mit den Dörfern Ardorf. Borgholt
und Heglitz, der Colonie Cvlderunge und den Höfen Utarp
und Wehle.

b. Aurich-Oldendorf (Gemeinde) mit dem Dorfe Au-
rich-Oldendorf und den Eolonien Aurich-Oldendorferfehn
und Großcfehn (zum Theil).

c. Bagband (Gemeinde) mit dem Dorfe Bagband und
den Eolonien Neuemoor, Spetzerfehn (zum Theil) und
Südermoor.

-d Bangstede (Gemeinde) mit den Dörfern Bangstede
(nebst Bangstcdcr Vcrlaathaus) und Uppenborg und der
Colonie Ihlowerfehn.

e. Barstede (Gemeinde) mit dem Dorfe Barstede und der
Colonie Neu-Barstede.

f. Hats Husen (Gemeinde) mit den Dörfern Ayenwolde
und Hatshusen, den Eolonien Boekzetelerfehn, Büschers-
fehn und Königshoek, den Höfen Bo.kzetclcr Kloster; und
der Colonie Warsingsfehn.

g. Holtropp (Gemeinde) mit den DörfernHoltrovp, Wclde
und Wrisse und der Colonie Akelsbarg.

b. Middels (Gemeinde) mit den Dörfern Middels (Oster-
loog und Westerloog), Ogenbargen und Speckcndorf und
den Eolonien Depcdelle und Optfcld.

i. Ochtelbuhr (Gemeinde) mit dem Dorfe Ochtclbuhr.

K. Riepe (Gemeinde) mit dem Dorfe Riepe (nebst dem
Wirthshause Wrantepott), dem Ricpstcr Hammrich (nebst
den Höfen Capelle, Grovehörn, Leegmoor, Groß- und
Klein-Neuwolde und Uclkefalle) und dem Wirthshause
Mittelhaus. ' ' .

5*

Anschrift

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hochschulbibliothek
Bünteweg 2
30559 Hannover
Kontakt

Tel.: +49 511 953-7100
Fax: +49 511 953-7119

E-Mail senden


Datenschutzerklärung

Partner

:
version: intranda viewer - a0c7c66