Titel:
Unterricht über die Pferde-Hufbeschlag-Kunst und die Behandlung der kranken und fehlerhaften Hüfe
Personen:
Hoerdt, Siegmund Wikipedia
PURL:
http://viewer.tiho-hannover.de/viewer/image/PPN80251992X/82/
Die erste oder die Kronschlagader ist ziemlich be
trächtlich ;
Siehe Taf. 9, b.
sie geht in die Fleischkrone, und zwar auf jeder Seite
eine, und begegnen sich an der Mitte der Krone, ver
theilen sich während ihres Laufes, bilden durch diese
Acrästung und Verflechtung mit ihren Blutadern selbst
das Erhabene der Wulst.
Siehe Taf. 11, e, e, e.
Ans ihren letzten Zcrtheiluugen und Uebergangcn
in die Blutgefäße entstehen die Ernahrnngsgefaße der
Hornröhrchen der Wände. Mit der Aenderung ihrer
gesunden Bewegung oder Zerstörung ändert sich auch
die Ernährung der Hornwände oder sie geht ganz
verloren.
Dieser Kreislauf der Krone hat demnach die Er
nährung der Fleischkrone und Hornwände zürn Zwecke.
Der zweite etwas kleinere Ast, Strahlschlagadcr
genannt, geht in den zelligt-schwammigten Strahl,
Ballen und Beugeflächscn, besonders gegen die Ober
fläche oder den eigentlichen Fleischstrahl und die Fleisch
haut der Ballen. Durch seine Verzweigung erhalten
diese Theile, so wie die hornigten des Strahls und der
Ballen, den Stoff zu ihrer vielartigen Bildung.
Siche Taf. 10, c, c.
Der dritte Ast oder die Hufbcin-Schlagader, geht
gegen die untere Fläche des Knochens. Ein Zweig da
von lauft durch die Aeste gegen die vordere Fläche des
Hnfbeins, um sich an den Fleischwändcn zu vertheilen.
Der größere Ast geht durch die untere Husbein-

Anschrift

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hochschulbibliothek
Bünteweg 2
30559 Hannover
Kontakt

Tel.: +49 511 953-7100
Fax: +49 511 953-7119

E-Mail senden


Datenschutzerklärung

Partner

:
version: intranda viewer - a0c7c66