Titel:
Physik und medizinische Physik für Veterinärmediziner
Personen:
Giese, Werner Wikipedia
PURL:
http://viewer.tiho-hannover.de/viewer/image/PPN611177188/226/
E - 8* c x
Für die in der Regel im Laborphotometer
übereinander angeordneten Skalen für T und E
folgt aus der Definition für E, daß bei T = 0
E = oo steht und daß bei T = 1,0 E = 0 sein
muß. Hieraus wird deutlich, daß die Extinkti
on eine gewisse Ähnlichkeit zur Absorption
hat, dieser aber nicht gleich ist. Welche der
beiden Skalen (T- oder E-Skala) für den Meß
vorgang verwendet wird, bleibt dem Untersu
cher überlassen (Abb. 12-9).

Abb. 12-9: Meßskala für Transmission und Ex
tinktion eines Filterphotometers

12.3 Brechung, Beugung, Inter
ferenz, Polarisation
Das Verständnis der Lichtbrechung ist Vor
aussetzung zum Verständnis aller medizinisch
optischen Geräte.
Die experimentellen Beobachtungen der Bre
chung, Beugung, Interferenz und Polarisati
on von Licht stehen für die Wellennatur des

12.3.1 Brechung
Tritt Licht von einem lichtdurchlässigen Me
dium in ein anderes lichtdurchlässiges Medi
um über, so wird es gebrochen.
An der Grenzfläche dieser Medien kommt es
zur Richtungsänderung eines schmalen Licht
bündels zum Lot hin, wenn das Licht aus dem
optisch dünneren Medium in ein optisch
dichteres Medium fällt (Abb 12-11), Licht
wird vom Lot weg gebrochen, wenn es vom
optisch dichteren in ein optisch dünneres Me
dium fällt (Abb. 12-10),

Lichtbrechung in optisch verschiedenen
Medien

Abb. 12-10: Abb. 12-11:
Glas * Wasser Wasser * Glas

Ein Maß für die Lichtbrechung ist der Bre
chungsindex n, der im Brechungsgesetz nach

Anschrift

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hochschulbibliothek
Bünteweg 2
30559 Hannover
Kontakt

Tel.: +49 511 953-7100
Fax: +49 511 953-7119

E-Mail senden


Datenschutzerklärung

Partner

:
version: intranda viewer - a0c7c66