Titel:
Die Königliche Thierarzneischule zu Hannover in den ersten Hundert Jahren ihres Bestehens
Personen:
Günther, Karl Wikipedia
PURL:
http://viewer.tiho-hannover.de/viewer/image/PPN612822060/104/
Geschichtliche Rückblicke.

Vor Gründung unserer Anstalt existirten überhaupt nur fünf
Thier arzneischulen, und zwar in Lyon (1762), in Alfort (1763), beide
von Bourgelat gegründet, Turin (1769, Brugnone), Kopenhagen
(1773, Abildgaard) und Wien (1777, Wolstein). Mit Hannover
ziemlich zu gleicher Zeit trat die Dresdener schule ins Leben (unter
Kersting’s Schüler, Weber). Erst 22 Jahre später, nämlich 1790,
wurden die Thierarzneischulen in Berlin (Sick, Naumann) und in Mün
chen (Will) eröffnet. Mit Ausnahme Kersting’s hatten sämmtliche Be
gründer der bezeichneten Schulen Medicin resp. Chirurgie (Wolstein)
studirt und ihre thierärztliche Ausbildung m. w. in Alfort erhalten.
Hieraus erklärt sich die Thatsache, dass sich allein von allen
die hannoversche Schule von vornherein von den rücksichtslosen Ueber-
tragungen aus der Menschenmedicin fernhielt und ihren eigenen
Weg ging. Auch in späterer Zeit wurde in dieser Beziehung die
äusserste Vorsicht beobachtet. Die Unterrichtung hatte deshalb
einen weniger gelehrten Anstrich, wurde dafür aber auf sehr exacte
und eindringende Beobachtung und selbstständige Forschung basirt;
sie stellte sich namentlich die Aufgabe, ihre Zöglinge frühzeitig
praktisch einzuüben und auszubilden. Welcher Weg bei der ganz
ungenügenden Vorbildung der Schüler und in Rücksicht darauf, dass
eine wirkliche Thiermedicin noch gar nicht bestand, sondern erst
geschaffen werden musste, der richtige war, darüber ist früher schon
viel gestritten worden, Thatsache ist es aber, dass die aus der
hannoverschen Schule hervorgegangenen Thierärzte jederzeit und
überall wegen ihrer praktischen Tüchtigkeit gesucht waren und mit
allen übrigen erfolgreich concurrirten. Leider behielt die Anstalt
diese rein praktische Richtung länger bei, als es im Interesse der
Wissenschaft erforderlich war, und wenn auch die Lehrer selbstthätig
und mit Erfolg den weiteren Ausbau derselben förderten, so kam
doch die Schule als wissenschaftliche Bildungsanstalt dadurch nicht
entsprechend weiter. Sie besass bis 1846 nur zwei Lehrer, denen

Anschrift

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hochschulbibliothek
Bünteweg 2
30559 Hannover
Kontakt

Tel.: +49 511 953-7100
Fax: +49 511 953-7119

E-Mail senden


Datenschutzerklärung

Partner

:
version: intranda viewer - a0c7c66