Titel:
Die Thierärztliche Hochschule zu Berlin 1790 - 1890
PURL:
http://viewer.tiho-hannover.de/viewer/image/PPN61344423X/31/
Stallmeister von Jagow die Mitwirkung, soweit es sein Ressort be
traf, vorbehalten blieb.
Mit diesem Zeitpunkte begann eine neue Periode für die Thier
arzneischule, indem sie nunmehr nach dem von Langermann und
Rudolphi aufgestellten Plane reorganisirt wurde und in die Reihe
der wissenschaftlichen Institute eintrat. Die Verwaltung derselben
wurde zunächst der neu errichteten Regierung zu Berlin überwiesen.
Kurz vor der Ueberweisung wurde die nachstehende Verfügung
veröffentlicht:
Der Königlichen Regierung wird hierdurch bekannt gemacht, dass des
Königs Majestät mittelst Kabinets-Ordre vom 13. Juli er. im Allgemeinen
zu bestimmen geruht hat, dass in jedem Regierungs-Bezirk wenigstens ein
praktischer Thierarzt mit einem angemessenen Gehalt, ausserdem auch in
solchen Gegenden, wo es angemessen gefunden wird, noch Kreisthierärzte
mit 100 Thlrn. jährlicher Besoldung angestellt werden und dass deshalb
die speciellen Anträge, so weit die Umstände es mit sich bringen, geschehen
können. Die Königliche Regierung hat sich daher hiernach zu achten.
Berlin den 19. August 1817.
Ministerium der Finanzen. Ministerium des Inneren.
An
die Königliche Regierung zu Berlin.

Anschrift

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hochschulbibliothek
Bünteweg 2
30559 Hannover
Kontakt

Tel.: +49 511 953-7100
Fax: +49 511 953-7119

E-Mail senden


Datenschutzerklärung

Partner

:
version: intranda viewer - a0c7c66