Titel:
Der Pferdeliebhaber
Personen:
Oeynhausen, Boerries Wikipedia
PURL:
http://viewer.tiho-hannover.de/viewer/image/PPN629726159/8/
lerie-Offizier Ankauf, Abrichtung und nachher Verwendung der Pferde zu
Friedens- und Kriegsdiensten besser leiten; er wird dadurch befähigt, zur
rechten Zeit zu schonen, oder zur rechten Zeit den höchsten Kraftauf
wand zu verlangen. Diese Pferdekenntniss sich anzueignen, genügt es bei
weitem nicht, gute Bücher zu lesen oder den Vortrag eines Professors von
der Lehrkanzel mit anzuhören. Auf theoretische Fächer sich stützend, er
hält dieselbe erst Werth durch die Praxis, indem sie lehrt, die Theorie im
praktischen Leben anzuwenden. Die Pferdekenntniss muss sich desshalb
am lebenden Pferde angeeignet werden, im Stalle, auf der Reitbahn,
auf Pferdemärkten , auf Märschen , beim Reiten und Fahren aller
Art. Wo viele Pferde beisammen sind und im vielseitigen Gebrauche
gibt es Gelegenheit Vergleichungen anzustellen, man lernt, dass nicht
jedes Pferd zu jedem Gebrauchszwecke gleich gut ist, und auch nicht
sein kann, man erkennt, dass selbst ein von Natur sehr mittelmässiges,
selbst mit mehreren Fehlern behaftetes Pferd, selbst ein blindes, stumpf
sinniges, in geringem Grade dämpfiges oder lahmes Pferd auch noch sei
nen Platz findet, dem Menschen zu nützen und somit sein Futter zu ver
dienen. Alles dieses regelt das Urtheil und befähigt, ein jedes Pferd rich
tig zu schätzen, sei es nun das vorzüglichste oder das geringste.
Mit den Kenntnissen der Gestütskunde als Belehrung über Züchtung
des Pferdes nach bestimmten Grundsätzen, das diätetische Verhalten u. s. w.
ist es für den Gestütsmann, welcher Pferde für verschiedene Gebrauchs
zwecke oder für den einen oder andern im Besondern züchten will, sehr
wünschenswert, ja fast nothwendig, alle diese Gebrauchszwecke zu ken
nen , denn nur dadurch kann er die Eigenschaften des Baues und Tempe
ramentes, der Race u. s. w., die zu dieser oder jener Leistung besonders
befähigen, kennen lernen, um darnach die zu paarenden Individuen zu
sammenzustellen.
Ohne dass es für den grössten Theil der Pferdebesitzer oder Pferde
liebhaber möglich wäre, sich die einem Thierarzte nöthigen Kenntnisse,
anzueignen, ohne sich bis zur gründlichen Kenntniss und Anwendung der
Heilmittellehre aufzuschwingen, erscheint es doch zur gründlichen Pferde
kenntniss sehr nöthig, einiges aus den Wissenschaften des Thierarztes sich
anzueignen. Dahin gehören einige naturgeschichtliche Kenntnisse
des Pferdes, als wodurch die unterscheidenden Merkmale des Pferdes in
der Reihe der übrigen Thiere erkannt werden, und der Standpunkt, wel
chen es in der Thierwelt einnimmt, angegeben wird; anatomische
Kenntnisse, als Belehrung über die Beschaffenheit der einzelnen Theile
des Pferdekörpers und deren Zusammensetzung zu einem Ganzen; phy-
1 *

Anschrift

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hochschulbibliothek
Bünteweg 2
30559 Hannover
Kontakt

Tel.: +49 511 953-7100
Fax: +49 511 953-7119

E-Mail senden


Datenschutzerklärung

Partner

:
version: intranda viewer - a0c7c66