Titel:
Der Fuß des Pferdes in Rücksicht auf Bau, Verrichtungen und Hufbeschlag
Personen:
Leisering, August Gottlob Theodor WikipediaHartmann, H. Moritz Wikipedia
PURL:
http://viewer.tiho-hannover.de/viewer/image/PPN630852073/6/
Sache liegt, beziehen sich diese letzteren wesentlich auf das den praktischen
Hufbeschlag behandelnde zweite Buch. Da in demselben der Klauenbe
schlag des Rindes etwas eingehender behandelt ist, als dies in den
früheren Auflagen der Fall war, so machte sich in dem die anatomisch
physiologischen Verhältnisse des Fußes behandelnden ersten Buch, auch
noch eine kurze anatomische Beschreibung des Rindsfußes nöthig. Ebenso
erforderten die in Folge der schon in der fünften Auflage besprochenen
Anschauungen des Prof. Dr. Lechner von verschiedenen Seiten her an
gestellten Untersuchungen in Betreff des Hufmechanismus Berücksichtigung.
Es sind daher auch die wesentlichsten Resultate der Arbeiten von Lungwitz
und Schaaf, Bayer, Martinack, Steglich, Dominik, Peters
und Gierth mit aufgenommen worden. Um dem ersten Buch jedoch nicht
auf Kosten des zweiten Buches eine zu große Ausdehnung zu geben, so
wurden überall da Abkürzungen vorgenommen, woselbst dies ohne Nach
theil für das Ganze geschehen konnte.
Der den Hufbeschlag behandelnde zweite Theil hat insofern durch
gehende Aenderungen und Vervollkommnungen erfahren, als es sich hier
theils um andere Anordnung des Stoffes, theils um Umarbeitung
einzelner Abschnitte und um Aufnahme ganz neuer Kapitel handelt.
Von dem Gesichtspunkte ausgehend, daß es wichtiger ist den Huf ge
sund zu erhalten als ihn zu heilen, wenn er krank geworden, ist den
Stellungen der Gliedmaßen, der Form der Füße, der Hufe, des Ganges
mehr Beachtung geschenkt worden. Das Kapitel über Aufpassen der
Hufeisen wurde gesichtet und specialisirt und die Nachtheile des Beschlages
wurden in einem besonderen Abschnitte mehr hervorgehoben. Neu hinzu
gekommen sind Abhandlungen über den krummen Huf, den Strahl
krebs, über die chronische Fußrollenentzündung und über Unterlegsohlen
und Hufeinlagen insoweit, als sie sich bewährt haben. Endlich sind dem
ganzen Buche 52 neue Abbildungen und zwar 4 im ersten und 48 im
zweiten Buche einverleibt worden.
Dresden im December 1885.

Leisering. Lungwitz.

Anschrift

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hochschulbibliothek
Bünteweg 2
30559 Hannover
Kontakt

Tel.: +49 511 953-7100
Fax: +49 511 953-7119

E-Mail senden


Datenschutzerklärung

Partner

:
version: intranda viewer - a0c7c66