Titel:
Die Seuchen und Herdekrankheiten unserer Hausthiere
Personen:
Pütz, H. Wikipedia
PURL:
http://viewer.tiho-hannover.de/viewer/image/PPN634229885/4/
Erst nach dem Drucke der Invasionskrankheiten wurde ich ver
anlasst, auch die Actinomycose, so wie die septicämischen Erkrankungen
des Menschen und der Thiere bei den Infectionskrankheiten mit zu
besprechen, wodurch die Zahl dieser von 26 auf 28 angewachsen ist.
Ueberdies sind an geeigneter Stelle mit besprochen worden: Die
Bradsot der Schafe, die Texasseuche des Rindviehs, die Wildseuche,
der Schafrotz, der Erb- oder Wabengrind und der Russ der Ferkel.
Mit Rücksicht auf die Bestrebungen, schliesslich eine inter
nationale Seuchentilgung zu erzielen, sind die Viehseuchengesetze ver
schiedener europäischer Staaten ihrem wesentlichen Inhalte nach mit
aufgenommen worden. Das deutsche, so wie das österreichische Vieh
seuchengesetz sind abschnittsweise den bezüglichen Krankheiten bei
gefügt, das holländische, französische und schweizerische Viehseuchen
gesetz dagegen im Zusammenhange dem Nachtrage vorausgeschickt
worden.
Endlich sei noch bemerkt, dass es bei den Fortschritten der
vergleichenden Pathologie für den Arzt immer mehr Bedürfniss wird,
über den gegenwärtigen Stand unserer Kenntnisse im Gebiete der
Seuchen und Herdekrankheiten unserer Hausthiere sich gelegentlich
schnell und leicht orientiren zu können. Für den Landwirth aber ist
eine gründliche Kenntniss dieser Krankheiten ganz besonders nützlich,
weil letztere meist leichter zu verhüten, wie zu heilen sind und die
Vorbeuge gegen dieselben vorzugsweise Sache der Thierbesitzer selbst
ist. Einem academisch gebildeten, oder sonstwie geistig angeregten
Landwirthe wird das Verständniss dieses Buches, so weit es für seine
Zwecke erforderlich ist, keine Schwierigkeiten bieten.
Halle a/S. im Mai 1882.

Pütz.

Anschrift

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hochschulbibliothek
Bünteweg 2
30559 Hannover
Kontakt

Tel.: +49 511 953-7100
Fax: +49 511 953-7119

E-Mail senden


Datenschutzerklärung

Partner

:
version: intranda viewer - a0c7c66