Titel:
Die Seuchen und Herdekrankheiten unserer Hausthiere
Personen:
Pütz, H. Wikipedia
PURL:
http://viewer.tiho-hannover.de/viewer/image/PPN634229885/424/
12. Die Influenza der Pferde.
Es ist dies eine dem Pferdegeschlechte eigenthümliche bei uns
einheimische Seuche, welche in den Einzelfällen eine so ausserordent
liche Mannigfaltigkeit in ihrer äusseren Erscheinungsform besitzt, dass
es dadurch unmöglich wird, in kurzen Zügen ein prägnantes und um
fassendes Bild derselben zu entwerfen. Fast alljährlich tritt dieselbe
in kleineren und grösseren Pferdebeständen sporadisch oder seuchen-
haft auf, wobei fast jeder einzelne Krankheitsfall, besondere Eigen
thümlichkeiten zeigt. Wollte ich das Krankheitsbild der Influenza in
allen möglichen Variationen darstellen, so würde ich einen grossen
Theil der Symptomengruppen zeichnen müssen, wie selbige sich bei
entzündlichen Erkrankungen der Respirations-, Verdauungs- und Harn-
Organe in den verschiedensten Combinationen und unter Hinzutritt
nervöser Complicationen so ungemein mannigfaltig zu gestalten ver
mögen. Ich werde mich deshalb hier auf die Darstellung derjenigen
Erscheinungen beschränken müssen, welche eine allgemeine Uebersicht
über die constantesten und wesentlichsten Vorkommnisse bei dieser
Krankheit gewähren. Nur so kann es gelingen, einen brauchbaren
Leitfaden zur schnelleren Orientirung in diesem weitverzweigten Ge
biete zu finden.
In neuester Zeit ist von Dieckerhoff (Die Pferdestaupe, Berlin 1882) mit
Recht betont worden, dass den unter dem Namen „Influenza“ beschriebenen
Krankheitsformen keine innere Einheit zu Grunde liege und dass zunächst zwei
verschiedene Infectionskrankheiten unterschieden werden müssten, für welche

Anschrift

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hochschulbibliothek
Bünteweg 2
30559 Hannover
Kontakt

Tel.: +49 511 953-7100
Fax: +49 511 953-7119

E-Mail senden


Datenschutzerklärung

Partner

:
version: intranda viewer - a0c7c66