Titel:
Die Seuchen und Herdekrankheiten unserer Hausthiere
Personen:
Pütz, H. Wikipedia
PURL:
http://viewer.tiho-hannover.de/viewer/image/PPN634229885/602/
592 DieSchlämpemaukedes Rindviehs;. Therapie n. Vorbeuge. Actinomycose.
Die arzneiliche Behandlung wird nicht ohne Nutzen durch An
wendung feuchtwarmer Bähungen von Wasser, Schlampe, Heusamen-
brühe u. s. w. eingeleitet, namentlich wenn es sich um Milderung
starker Schwellung und schmerzhafter Spannung der betreffenden
Hautstellen handelt. Diese Mittel sind indess zu entbehren und werden
wegen der Unbequemlichkeiten und möglichen Nachtheile, welche
durch ihren Gebrauch bedingt sind, wenig mehr verordnet. Statt
dieser Bähungen kann man die entzündeten Hautstellen mit einem
milden Oele oder mit Glycerin bestreichen. Sobald Ausschwitzung
eingetreten ist, empfehlen sich austrocknende Mittel, z. B. Waschun
gen mit Bleiwasser, Eichenrindenabkochung, Carbolöl (1 Theil Car
bolsäure in 15 bis 20 Theilen warmen Oels gelöst), oder spirituöse
Carbolsäurelösungen (1 Theil roher Carbolsäure in 10—20 Theilen
Branntwein). Gerühmt wird eine Auflösung von Bleizucker in Lein
samenschleim (1 : 10?).
Die angegebenen concentrirteren Lösungen finden bei stärkerer
Ausschwitzung Anwendung, während sie gegen geringere Grade in
entsprechenden Verdünnungen angewandt werden können. Ein billiges
und wirksames Mittel ist eine 2- bis 5prozentige Kupfervitriollösung.
Alle diese Mittel können täglich 2 bis 3mal angewendet werden.
Die vorhandenen Borken lässt man ruhig sitzen, falls nicht etwa
' tiefer liegende Geschwüre, oder die Behinderung der Beweglichkeit *
in den Gelenken, ihre Lösung resp. Entfernung erheischen. Schliess
lich sei noch bemerkt, dass die Schlämpemauke milder zu verlaufen
pflegt, wenn die Thiere eine angemessene Bewegung haben, als wenn
sie ruhig im Stalle stehen bleiben; deshalb werden Mastochsen im
Allgemeinen stärker von fraglichen Leiden heimgesucht, als Arbeits
ochsen.
Demgemäss dürfte es sich empfehlen, die an Schlämpemauke
erkrankten, oder besser noch alle mit derselben gefütterten Thiere täglich
einige Stunden ins Freie zu bringen, damit sie sich einige Bewegung
verschaffen können. In manchen Fällen soll der Zusatz von phos
phorsaurem Kalk, in noch anderen Fällen der Zusatz von fetthaltigen
Substanzen zur Schlämpemauke die schädliche Wirkung derselben auf
gehoben haben.
27. Die Actinomykose des Rindes, des Schweines und des Menschen.
In den Handbüchern der Veterinär-Chirurgie findet man bis in
die neueste Zeit hinein eine vorzugsweise beim Rinde vorkommende

Anschrift

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hochschulbibliothek
Bünteweg 2
30559 Hannover
Kontakt

Tel.: +49 511 953-7100
Fax: +49 511 953-7119

E-Mail senden


Datenschutzerklärung

Partner

:
version: intranda viewer - a0c7c66