Titel:
Beobachtungen und Erfahrungen über die Erkenntniß und Heilung der jetzt unter den Pferden herrschenden Druse
Personen:
Tennecker, Christian Ehrenfried Seyfert Wikipedia
PURL:
http://viewer.tiho-hannover.de/viewer/image/PPN638965357/29/
die Medizin ist eine Erfahrungswissenschaft und
laßt sich nicht nach selbst geschaffenen Hypothesen
modeln.
Genug, die Erfahrung spricht dafür, und
diese Stimme ist in der ärztlichen Wissenschaft
die gültigste. Auch sehen wir es ja in den Fal
len, in welchen die Natur selbst ein Geschwür
bildet, wie dies z. B. so häufig bei noch jun
gen, aus der Koppel kommenden Pferden in
dem Kehlgang geschieht, wo die lymphatischen
Drüsen sich sehr heftig entzünden, anschwellen,
schmerzhaft werden und dann in einen Absceß
übergehen. Hier entscheidet sich, bei einer
übrigens zweckmäßigen Behandlung, die Druse
am schnellsten und wohlthätigsten für das Thier
und, nachdem das Geschwür einige Zeit in Ei
terung unterhalten worden ist, tritt auch der
vollkommene Gesundheitszustand des Pferdes
wieder ein. In diesem Falle hat man nichts zu
thun, als den angeschwollenen, entzündeten
und schmerzhaften Kehlgang mit einem Geinisch
aus gleichen Theilen
Althesalbe,

Anschrift

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hochschulbibliothek
Bünteweg 2
30559 Hannover
Kontakt

Tel.: +49 511 953-7100
Fax: +49 511 953-7119

E-Mail senden


Datenschutzerklärung

Partner

:
version: intranda viewer - a0c7c66