Titel:
Der Milzbrand, eine unter dem Rindviehe, den Pferden und Schweinen häufig herrschende Seuche und deren sicherstes Heilmittel
Personen:
Weber, Georg Adolf Wikipedia
PURL:
http://viewer.tiho-hannover.de/viewer/image/PPN647365456/14/
8. 15. Won der Behandlung des Milzbrandes.
A) Allopathische Behandluug.
a) Vorbauungskur
b) Allopathische Behandlung des Milzbrandes.
L) Homöopathische Behandlung deS Milzbrandes.
a) Verhütung der Krankheit .
b) Homöopathische Behandlung des Milzbrandes
§. 16. Von der Bereitung des Anthracin's, sowie von den
Vorsichtsmaßregeln bei dessen Aufbewahrung und bei
dessen Darreichen an kranke Thiere . . . .
§. 17. Vergleichung der bisherigen Leistungen der Allöopathie
in dieser bösartigen Krankheit mit den Leistungen der
Homöopathie
tz. 18. Von der Behandlung der vom Milzbrände angesteckten
Menschen
8. 19. Von der Complkcation des Milzbrandes mit der Lun
genfäule oder Lungenseuche
§. 20. Beispiele von Heilungen

Seite
70 — 72
72 — 75
75 - 76
76 — 89
89 — 92
92 — 94
94
94 — 95
95—114

Anschrift

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hochschulbibliothek
Bünteweg 2
30559 Hannover
Kontakt

Tel.: +49 511 953-7100
Fax: +49 511 953-7119

E-Mail senden


Datenschutzerklärung

Partner

:
version: intranda viewer - a0c7c66