Titel:
Handbuch der praktischen Pferdekenntniß
Personen:
Dieterichs, Joachim Friedrich Christian Wikipedia
PURL:
http://viewer.tiho-hannover.de/viewer/image/PPN653921845/290/
16) DaS Hüftgelenk.
17) Das Backendem.
18) Die Kniescheibe.
19) Das Kniegelenk.
20) Der Schenkelbcinsdorn (Wadenbein).
21) Das Schenkelbein.
22) Das Sprunggelenk.
23) Das Schienbein und folgende wie vorn.
24) Die Stelle, wo die Hascnhacke ihren Sitz hat.
Fig. II. Das rechte Sprunggclenk in der Beuge, also von vorn betrachtet.
1) Der untere Theil des Schcnkelbeines.
2) Das Rollendem.
3) Das ungleich viereckige Bein.
4) und 5) der obere und untere platte Knochen.
6) Das Schienbein.
7) Das äußere Griffelbein.
Fig. Hk. Dasselbe Sprunggelenk von hinten betrachtet.
1) Der untere Theil des Schenkelbeines.
2) Das Hacken- oder Sprungbein.
3) Das ungleich viereckige Bein.
4) Das unregelmäßige Bein (Spathknochen).
6) und 7) Die beiden Griffelbeine.
Fig. IV. Dasselbe Gelenk von der innern Seite betrachtet.
1) Der untere Theil des Schenkelbeines.
2) Das Hackenbein.
3) Das Rvllenbein.
4) Der obere platte Knochen \
5) Der untere platte Knochen I
6) Das unregelmäßige Bein ! gewöhnlicher Sitz des Spathes.
7) Das Schienbein i
8) Das innere Griffelbein )
9) Das äußere Griffelbein.
Fig. V. Dasselbe Gelenk von der äußern Seite.
1) Der unrere Theil des Schenkclbeines.
2) Das Hackcnbein.
3) Das Rollcnbein.
4) Das ungleich viereckige Bein.
5) und 6) Der obere und untere platte Knochen.
7) Das Schienbein und 8) Das Griffelbein.

Anschrift

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hochschulbibliothek
Bünteweg 2
30559 Hannover
Kontakt

Tel.: +49 511 953-7100
Fax: +49 511 953-7119

E-Mail senden


Datenschutzerklärung

Partner

:
version: intranda viewer - a0c7c66