Titel:
Die Fusskrankheiten der Pferde und des Rindviehes ; Erster Band
Personen:
Anker, Matthias Wikipedia
PURL:
http://viewer.tiho-hannover.de/viewer/image/PPN655946543/5/
IV

Ueber den Ursprung des Buches, die Motive seines
Erscheinens und über seinen Inhalt Einiges als Vorrede
voranzustellen erachte ich schon deshalb für zweckmäßig,
weil Manches darein aufgenommen wurde, das strenge ge
nommen nicht ausschließlich den Fußkrankheiten angehört,
allein es geschah, theils zur vollständigeren Darlegung
ihrer ursächlichen Verhältnisse, theils auch zur sichereren
Erkenntniß der Krankheiten selbst.
Geht man vom Standpunkte aus, die Füße der größer«
landwirthschaftlichen Hausthiere als Theilganzes des Ge-
sammtorganismus zu betrachten, und reiht der Betrach
tung fortgesetzte systematische Beobachtungen an, so lernt
man Zustände an und in ihnen erkennen, die zu fernern
Forschungen auffordern und in mehrfachen — gesunden
und kranken — Beziehungen sehr viel Interessantes dar
bieten. Das Wechselverhältniß des GesammtorganismuS
und der Füße, äußert sich nicht selten sowohl im normalen
als abnormen Zustande durch Erscheinungen, aus denen
der ursächliche Zusammenhang derselben oft schwer zu er
kennen, aber noch schwerer zu erklären ist, was sich aus
mehreren Stellen des Buches ergeben wird. Eines wird
uns jedoch in der Wirklichkeit klar vor die Augen geführt,
das öfter auch als primitiver Grund der mannigfachen
Modifikationen im materiellen und physiologischen Zustande
der Füße angesehen werden muß, und nicht selten den Weg
zu ihrer Erklärung öffnet: es ist das prinzipielle
und sympathische Verhältniß zwischen der Ge
sammtheit des Organismus und seinen ein
zelnen, besonders höher organisirten Theilen,

Anschrift

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hochschulbibliothek
Bünteweg 2
30559 Hannover
Kontakt

Tel.: +49 511 953-7100
Fax: +49 511 953-7119

E-Mail senden


Datenschutzerklärung

Partner

:
version: intranda viewer - a0c7c66