Titel:
Encyklopädie der gesammten Thierheilkunde und Thierzucht ; Neunter Band (S - Stallspringer)
PURL:
http://viewer.tiho-hannover.de/viewer/image/PPN671000365/604/
Veranlassung geben, z. B. Stich, Hieb, Schnitt,
Schuss. Diese Wunden charakterisiren sich
meistens durch eine heftige, eiterig-jauchige
Arthritis mit ihren Folgen (Phlegmone). Gleich
anfangs sieht man das Schonen des kranken
Sprunggelenkes, man findet eine Wunde in
der Haut, durch welche Synovia ausfliesst. Durch
die Wundöffnung kann man mit der Sonde,
selbst zuweilen mit dem Finger in die Ge
lenkshöhle oder zwischen zwei Sprunggelenks
knochen eindringen; bei dieser Gelegenheit
entdeckt man manchmal in der Wunde den
schädigenden Körper (Kugel, Schrott, Holz
splitter, Klingenstück). Bald stellen sich hef
tiger Schmerz, vermehrte Wärme und Ge
schwulst ein und ein eiteriges Exsudat
(Empyema articuli), das in der Regel bald
jauchig wird und die Silbersonde schwärzt
(Knocheneiter), häuft sich in der Gelenks
höhle an und Hiesst zeitweise durch die Haut
wunde nach aussen ab. Der Zustand verhält
sich nun im Allgemeinen so, wie bei der Ab-
scessbildung im Gelenk und Durchbruch der
Haut infolge ihrer eiterigen Maceration
(s. eiterige Gelenksentzündung). Es bilden
sich zuweilen Fistelgänge und nach und
nach werden die verschiedenen Abschnitte
des Sprunggelenkes in Mitleidenschaft gezogen,
obwohl auch einzelne dieser Abschnitte voll
kommen gesund bleiben können. Die Patienten
haben Fieber, fressen nicht, können kaum
auf dem Fusse stehen, lüften denselben und
halten ihn andauernd flectirt. Die Thiere ver
suchen, sich lange auf den Füssen zu er
halten; legen sie sich aber, so bleiben sie
lange liegen (Decubitus!), weil das Aufstehen
erschwert ist.
Die Prognosis ist immer zweifelhaft,
häufig vom Anfange an ungünstig, nament
lich bei grossen und complicirten Wunden;
denn durch Quetschung der Weichtheile, Er
schütterung der Knochen, Zerreissung des
Bandapparates, Brüche und Fissur der Kno
chen kann die Hoffnung auf Wiedergenesung
sehr herabgesetzt werden. Besteht Caries und
zieht sich der Process in die Länge, stellen
sich verschiedene Fistelöffnungen in der Haut
ein, entwickeln sich periarticuläre Processe
(Periarthritis ossificans, Tumor albus, An-
chylosis), so kann im besten Falle der Pa
tient zwar mit dem Leben davon kommen,
aber sofeme er ein Arbeitsthier ist, wenig
oder gar nicht mehr gebraucht werden. Nur
in jenen Fällen, wo man alsbald rationelle
Hilfe zu leisten im Stande ist, kann Genesung,
selbst vollständige, erhofft werden. Das kranke
Thier wird ruhig gestellt (Hängematte?) und
die Wunde, resp. die Gelenkshöhle mit anti
septischer Flüssigkeit (Sublimatwasser, Car
bolwasser, Lösung von essigsaurer Thonerde,
Lysol- oder Creolinlösung u. dgl. m.) ausge
waschen und dann die Hautwunde geschlossen
(Naht, Brandschorf, Sublimat- oder Chlorzink
pulver, Cantharidensalbe). Lässt sich ein
antiseptischer Verband anbringen, was bei
ruhigen Thieren oft möglich ist, so wird der
selbe am besten mittelst Tricotbinden be
festigt. Unter Umständen kann eine Drainage

des Gelenkes oder doch wenigstens die Ein
lage eines Drainrohres zwischen Verband und
Wunde nöthig werden. Für jauchige Wunden
empfiehlt sich eine b—10%ige Chlorzink
lösung am meisten. Die in schweren Fällen
bei Menschen nöthige Amputation des Fusses
ist bei Thieren gewöhnlich nicht anwendbar;
die Patienten werden bei schweren Verletzungen
des Sprunggelenkes am besten so bald als
möglich getödtet. Pflug.
Sprunggelenkszerreissung kann insbeson
dere infolge starker Seitwärtsbiegung des
Gelenkes vorkommen. In der Regel bezieht
sich die Zerreissung auf ein oder mehrere
Seitenbänder derselben Seite und kann mit
oder ohne Luxation oder Fractur, nie aber
ohne Distorsion vorkommen. Das Sprung
gelenk ist in diesem Falle nach der verletzten
Seite zu vorgebogen, der Fuss hängt abnorm be
weglich herab und ausserdem hört man leichte
Crepitation. Wegen dieser Erscheinungen
muss man sich sehr hüten, das fragliche
Leiden mit einer Fractur im Sprunggelenke
zu verwechseln. Eine Zerreissung zwischen
den unteren Sprunggelenksknochen und dem
Schienbeine dürfte verhältnissmässig am häu
figsten vorkommen. Die wenigen Fälle, die
ich selbst beobachtete, sind bei Pferden wegen
ihrer Unruhe ungünstig verlaufen, obgleich
ich die verschiedensten Verbände mit und ohne
Schienen versuchte. Der Verband blieb nicht
liegen, weil die Gliedmasse beständig bewegt,
gebeugt und gestreckt wurde. — Bei kleinen
Hausthieren ist in manchen Fällen die Pro
gnosis günstiger; es kommt dabei viel darauf
an, was zerrissen ist und ob das Thier einen
Verband duldet.
Dass bei den Zerreißungen je nachdem
eine verschieden hochgradige Gelenksentzün
dung mit abläuft, ist natürlich. Pflug.
Sprunghengst, s.u. Beschälen u.Beschäler.
Sprungplätze werden jene geschlossenen
oder offenen Räume genannt, wo das Belegen
oder Bespringen der Zuchtstuten durch die
Zuchthengste stattfindet. In der Regel werden
zu diesem Zwecke, um die Abhaltung des
Publicums zu bewerkstelligen, geschlossene
Höfe oder Scheunen, aber auch eigens her
gestellte umfriedigte und bedeckte Buchten
oder Schuppen verwendet, wo nur das be
treffende Paar Pferde mit den Führern Auf
nahme findet. Diese geschlossenen Plätze sind
abseits von jedem Geräusch und Strassen-
verkehr zu verlegen, damit die Aufmerksam
keit von Hengst und Stute während des Be
schälactes durch keine Störung abgelenkt
wird, sondern dieselben nur auf einander zu
gewendet bleibt. Das Bodenbelege dieser
Plätze besteht entweder aus Steinpflaster,
Kiesboden, Sand, purer Erde oder aus Holz
belege von Brettern oder Bruckhölzern. Da
bei ist aber darauf Rücksicht zu nehmen,
wo es möglich ist, dass die Stellung der Stute
mit den Vorderfüssen etwas höher zu stehen
kommt als mit den Hinterfüssen, damit der
Hengst dieselbe leichter bespringen kann. Aus
diesem Grunde ist das Bodenbelege aus Kies,
Sand oder blosser Erde das beste, weil dasselbe

Anschrift

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hochschulbibliothek
Bünteweg 2
30559 Hannover
Kontakt

Tel.: +49 511 953-7100
Fax: +49 511 953-7119

E-Mail senden


Datenschutzerklärung

Partner

:
version: intranda viewer - a0c7c66