Titel:
Die Physiologie als Erfahrungswissenschaft ; Erster Band
Personen:
Burdach, Karl Friedrich Wikipedia
PURL:
http://viewer.tiho-hannover.de/viewer/image/PPN679566244/630/
606 Erklärung der Abbildungen.
durch eine Scheidewand getheilter Canal. (Nach Nr. 127. Taf.
IV. von Aplysia.)
4. Form. Zu §. 154. a. Ein Ast des Eileiters geht durch
den Hoden, und wird dadurch zugleich Samenleiter. (Nach Nr.
128. Fig. 10. von kleurobranebaea.
5. Form. Zu §. 154. b. Der eine Ast des Eileiters geht
durch den Hoden und wird männlich; der andere Ast bekommt ei
nen Beihodcn. (Nach Nr. 186. I. Tafel HI. Fig. 14. von Cyiu-
naeus palustris.)
6. Form. Zu §. 154. e. Der Eileiter geht ungetheilt in den
Hoden über. (Nach Nr. 127. von Clio borealis.)
7. Form. Zu §. 154. d. Eben so; vom Hoden aber geht
ein männlicher und ein weiblicher Theil aus. (Nach Nr. 159. 1.
Tafel VI. Fig. 10. von Doris verrucosa.)
8. Form. Zu §. 154. b. Eben so, doch bekommt der männ
liche Ast noch einen Beihoden. (Nach Nr. 159. I. Tafel VI. Fig.
5. von Doris argo.)
9. Fo rm. Zu §. 154. b. An den Eierfamenleiter oder den
gemeinschaftlichen Ausführungsgang von Eierstock und Hoden lagert
sich eine bandförmige Drüse, welche vielleicht ein Beihode ist. (Nach
Nr. 186. I. Tafel I. Fig. 1. von Limax ater.)

Anschrift

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hochschulbibliothek
Bünteweg 2
30559 Hannover
Kontakt

Tel.: +49 511 953-7100
Fax: +49 511 953-7119

E-Mail senden


Datenschutzerklärung

Partner

:
version: intranda viewer - a0c7c66