Titel:
Pferd-Arzneykunst
Personen:
Robertson, Dionysius Wikipedia
PURL:
http://viewer.tiho-hannover.de/viewer/image/PPN727112708/5/
Ofjort GOttes Gnaden, CARL,
<0 Herzog zu Würtemberg und Teck,
Graf zu Mömpelgardt, Herr zu Heiden
heim und Iuslingen, Rirrer des golde
nen Vliesses, und des Löbl. Schwäbi
schen CrayseS General * Feldmarschall rc.
Thun kund hiermit männigtich, was Dionysius
Robertson, Fürsti Bereuter allhier, per>lemo-
rialc unterlhanigst zu erkennen gegeben, wie daß
«r das von ihm verfertigte und in Druck zugeben
gnädigst verwilligre Pferd» Arzneybuch auf feine.
Kosten zu verlegen und zir verkaufen gesonnen
sey, dabey aber in Sorgen stehe, es dürfte solches
von einigen Buchdruckern, oder sonsten im Land,
nachgedruckt und verkauft, mithin ihme dadurch
Schaden zugezogen werden, daheroummhänigst
gebeten, Wir auf ermeldres Pferd- Arzneybuch,
damit cs von niemand nachgedruckt, oder im Land
verkauft werden möchte, ihm ein Privilegium zu.
ertheilen gnädigst geruhen wollten; wann Wir
nun demselben hierunter gnädigst willfahret und
verordnet haben wollen, daß bemeldteS Pferd-
Arzneybuch, wie der Supplicanr solches drucken
lassen, von niemand in dem Land, wer der auch
seyn mag, nachgedruckt und verkauft, vielweni
ger unter dessen Namen falsche Exemplaria aus
gegeben oder distrahirel werden sollen: Als befeh
len Wir hiermit allen und jeden, in Unserm Her
zogthum und Landen wohnenden Buchdruckern,
Buchführern, Buchbindern und Buchverkauf
fern bey Vermeidung unausbleiblicher Strafe,
)( z und

Anschrift

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hochschulbibliothek
Bünteweg 2
30559 Hannover
Kontakt

Tel.: +49 511 953-7100
Fax: +49 511 953-7119

E-Mail senden


Datenschutzerklärung

Partner

:
version: intranda viewer - a0c7c66