Titel:
Praktische Arzneimittellehre für Thierärzte
Personen:
Hertwig, Carl Heinrich Wikipedia
PURL:
http://viewer.tiho-hannover.de/viewer/image/PPN734635443/163/
gehört *) und 6ah auch seine gemachten Fehler selbst ein.
Um sie zu berichtigen, unternahm er zahlreiche Versuche
an Thieren, welche in der Thierarzneischule zu Aisort,
späterhin durch Huzard (d. Vater) fortgesetzt und in
der Thierarzneischule zu Lyon durch Flandrin, unter
der Leitung Chaberts und nach der Anweisung Bour-
gelats zum grössten Theil wiederholt wurden 5 ). Letz
terer gelangte aber hierdurch nicht zu einer Verbesse
rung seines Werks, und erst lange nach ihm gab Hu
zard die vierte Auflage desselben vermehrt und mit
guten Anmerkungen versehen (Paris 1805. An. XIII.) her
aus. — Zu gleicher Zeit mit der ersten Ausgabe von
Bourgelats Matiere Medicale erschien von Bartlet
in England eine Art von praktischer Arzneimittellehre,
unter dem Namen: „Pharmacopöe oder Apotheke eines
Bossarztes” * 3 ). Das Werk ist zu viel mit Pathologie
und Therapie überladen, und verbreitet sich selbst über
einen Gegenstand, der nicht im entferntesten hierher ge
hört, nämlich: ertrunkene Personen wieder ins Leben zu
bringen; es enthält aber dennoch, für seine Zeit betrach
tet, viele gute und besonders viele einfache Arzneiformeln,
obgleich auch einige empfohlene Mittel zu theuer, oder

') Siehe: das Vorwort (Discours preliminaire) zur 2ten Auflage
der Matiere Medicale.
") Siehe: Grognier a. a. O. p. 83. — Diese spätem Versuche
finden sich in den Annales d’Agrieullure franfaise (1. Serie vom J. VI
dpr l’raiiz. Republik 1792 — 93), bis 1817, 70 Bde.; II. de Serie von
1818—28, 47 Bde., und in den proces verbales der beiden franz.
Thierarzneischulen; ausserdem in den seit 1824 bestellenden thier-
ärztlichen Journalen.
3 ) Pharmacopoeia hippialria, or the Gentleman Vanders Re-
pository of elegant and improved Remedies for the Diseases of Hor-
ses. Lond. 1765. 8. II. part. — Nach der 3ten Auflage (1773) deutsch
herausgegeben von Buehholz, unter dem Titel: Bartlets Phar-
macopoe oder Apotheke eines Rossarztes, welche auserlesene Mittel
für die Krankheiten der Pferde enthält u. s. w. Weimar 1778. 8.
mit 2 Kupfern.

Anschrift

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hochschulbibliothek
Bünteweg 2
30559 Hannover
Kontakt

Tel.: +49 511 953-7100
Fax: +49 511 953-7119

E-Mail senden


Datenschutzerklärung

Partner

:
version: intranda viewer - a0c7c66