Titel:
Praktische Arzneimittellehre für Thierärzte
Personen:
Hertwig, Carl Heinrich Wikipedia
PURL:
http://viewer.tiho-hannover.de/viewer/image/PPN734635443/170/
Specielle Arzneiwirkungslelire.

Erste Klasse.
Indifferente Arzneimittel.
(Medicamenta inilisferentia).

Begriff, Wirkung und Anwendung dieser Mittel im Allgemeinen.
§. 118.
Es giebt eine Reihe von Arzneimitteln, welche hinsicht
lich ihrer Bestandtheile und Eigenschaften mit gewissen
Bestandtheilen des Thierkörpers die grösste Ueberein
stimmung zeigen, von denen viele sogar Produkte des
Thierkörpers selbst sind, und die bei innerlicher An
wendung auch grösstenteils demselben wieder materiell
angeeignet werden können. Diese Mittel verhalten sich
daher materiell, und eben so auch in ihren Wirkungen,
unter allen Arzneimitteln (§. 31. D.) verhältnifsmäfsig am
wenigsten different zum Thierkörper, und werden deshalb
im Allgemeinen als indifferente Arzneimittel be
zeichnet.
§• 14S.
Zu diesen Mitteln gehören alle, welches, Eiweis
stoff, Milch und Gallerte, — oder B, Gummi und
Schleim, — oder C, Stärkemehl, Mehl und Kleber,
— oder D, siifse, zuckerartige Stoffe, — oder E,
Fett und fettes Ocl, — oder F, Wachs als vor
waltende und vorherrschend wirkende Bestandtheile ent
halten.

Anschrift

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hochschulbibliothek
Bünteweg 2
30559 Hannover
Kontakt

Tel.: +49 511 953-7100
Fax: +49 511 953-7119

E-Mail senden


Datenschutzerklärung

Partner

:
version: intranda viewer - a0c7c66