Titel:
Praktische Arzneimittellehre für Thierärzte
Personen:
Hertwig, Carl Heinrich Wikipedia
PURL:
http://viewer.tiho-hannover.de/viewer/image/PPN734635443/32/
Allgemeine Arzneiwirknngslelire.

Erstes Kapitel.
Theorie der Arzneiwirkungen.
§- 37.
Als Wirkungen eines Arzneimittels befrachtet man ge
wöhnlich diejenigen Veränderungen in den Erscheinun
gen der Lebensthätigkeit, welche unmittelbar nach seiner
Einverleibung in dem Thierkörper erfolgen, und ohne
diese Einverleibung nicht erfolgt sein würden.
§• 38.
Die Theorie der Arzneiwirkungen giebt nach wis
senschaftlichen Gründen eine Erklärung darüber: wie
die verschiedenen, in der Erfahrung nachgewiesenen, und
mancherlei Abänderungen unterworfenen Wirkungen der
einzelnen Arzneimittel bei ihrer Anwendung auf den
thierischen Organismus entstehen, und sie muss daher
nachweisen: 1) durch welche Kräfte die Arzneimittel
überhaupt im thierischen Körper wirken; 2) auf welche
Weise die Arzneien im Körper zur Wirkung gelangen;
3) wie verschieden die Wirkungen sind, und 4) durch
welche Umstände die gewöhnlichen Wirkungen eines
Mittels modisicirt oder ganz unterdrückt werden können.
I. Von den Kräften, durch welche die Wirkungen der Arz
neimittel im thierischen Organismus erfolgen.
§- 39.
Da die Arzneimittel nur eine besondere Art der
äufsern Einflüsse sind, so können ihre Wirkungen auch

Anschrift

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hochschulbibliothek
Bünteweg 2
30559 Hannover
Kontakt

Tel.: +49 511 953-7100
Fax: +49 511 953-7119

E-Mail senden


Datenschutzerklärung

Partner

:
version: intranda viewer - a0c7c66