Titel:
Praktische Arzneimittellehre für Thierärzte
Personen:
Hertwig, Carl Heinrich Wikipedia
PURL:
http://viewer.tiho-hannover.de/viewer/image/PPN734635443/559/
Zum thierärztlichen Gebrauch ist die einfache Opiiim-
Tiuktur (nach der preuss. Pharmakopoe aus 4 Theilen
Opium, 19 Theilen Weingeist und eben so viel destilL
Wasser bereitet, und in 1 Drachme 6 Gran Opium ent
haltend) vollkommen ausreichend.
§■ 457.
Int Kadaver der, von zu grossen Gabelt des Opiums
gestorbenen Thiere, findet man die Blutleiter, die Venen
der weichen Hirnhaut, des Gehirns und des Rückenmar
kes voll von schwarzem Blut, — die Lungen blassroth
und knisternd, aber mit schwarzen, derben Flecken ver
sehen, — das Herz mit schwarzem Blut erfüllt, — den
Magen bald leer, bald eine bräunliche, nach Opium rie
chende Flüssigkeit enthaltend, an seiner innern Fläche
fast immer blass, oft mit einer Schicht von grauem Schleim
bedeckt, und den Darmkanal ohne Entzündung»
§. 458.
Die Anwendung des Opiums als Heilmittel gegen
Krankheiten der Thiere ist bis jetzt durch gültige Er
fahrungen noch nicht so begründet, dass man spezielle
Regeln dafür angeben könnte; indessen wird mau immer
die im §. 452 und 453 angedeuteten Anzeigen und Ge-
geuanzeigen beachten müssen. Innerlich hat man das
Mittel benutzt:
1) Bei dem Starrkrampf der Pferde, Schweine und
Hunde; — ich habe das Opium gegen diese Krankheit
Oft versucht, aber nur dann nützlich befunden, wenn sie
als reines Nervenleiden bestand, und wenn noch kein
Meher und kein Schweifs eingetreten war» Lauben
der l ) empfahl es hierbei nach der vom Dr. Stütz an
gegebenen Methode, abwechselnd mit Kali zn gebrau
eben, und zwar so, dass mau einem Pferde zuerst Zj
bohleus. Kali, in det folgenden Stunde Zj Opiumtinktür,
M der dritten Stunde 1| Skrupel Kali, in der vierten
Stunde eben so viel Opiumtinktur, in der fünften Stunde!
') Theoret, iirakt. Ilamlb, 6 Thicrhcilir, lr Bd.
35«

Anschrift

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hochschulbibliothek
Bünteweg 2
30559 Hannover
Kontakt

Tel.: +49 511 953-7100
Fax: +49 511 953-7119

E-Mail senden


Datenschutzerklärung

Partner

:
version: intranda viewer - a0c7c66