Titel:
Praktische Arzneimittellehre für Thierärzte
Personen:
Hertwig, Carl Heinrich Wikipedia
PURL:
http://viewer.tiho-hannover.de/viewer/image/PPN734635443/687/
wie auch von mir gemacht worden sind; nur muss ich
bemerken: dass, wenn ich den Holzessig vermittelst der
Oesophagotomie und durch eine Röhre in den Magen
brachte, die Zufälle stets viel milder waren, als von ei
ner gleichen Habe, welche durch das Maul eingegeben
wurde; mehrere Hunde ertrugen auf erstere Weise eine
ganze Unze des Mittels ohne lebensgefährliche Folgen.
Bei Schafen sahe ich nach Gaben von ;ß bis %)
ähnliche Zufälle wie bei Hunden, besonders auch Lungen
entzündung entstehen, und von Jjj pro dosi den Tod
erfolgen. — Kühe und Pferde ertrugen dagegen das Mit
tel bis zu 1 Pfd. in einer Gabe ganz ohne Nachtheil;
3 bis 4 Unzen verursachten bei diesen Thieren oft kaum
bemerkbare 'Veränderungen; von grossem Gaben ent
stand zuerst vermehrte Schleimsecretion im Maule und
in der Nase, dann grössere Wärme im Maule, nach
15 bis 30 Minuten gesträubtes Haar und zuweilen Frost
schauder, kleinerer, etwas (um 8 bis 12 Schläge) ver
mehrter Puls, schnelleres, etwas beschwerliches Athmen,
Verminderung des Appetits, etwas Mattigkeit, kalte Oh
ren, und — nach 4 bis 6 Stunden sehr reichliches, oft
wiederholtes Uriniren; — in einzelnen Fällen wurde
auch der Kolli weicher, und einige Pferde zeigten mäs-
sige Leibschmerzen. Nach 8 bis 10 Stunden war die
Wirkung wieder vorüber. Aenfserlich angewendet reizt
und verdichtet das Mittel die Haut; eben so und zu
gleich austrocknend, wirkt es in Wunden und Ge
schwüren.
§. 546.
Bei den gestorbenen Thieren fand sich fast über
einstimmend: der Kadaver in kurzer Zeit ganz steif, die
Schleimhaut des Magens und des Darmkanals an ver
schiedenen Stellen dunkler geröthet, selbst entzündet
(wenn der Tod nicht gleich nach dem Eingeben erfolgt
war); der Inhalt des Verdauungskanals oft stark nach
Holzsäure riechend, die übrigen Baucheingeweide gesund,
die Luftröhre gewöhnlich mit Schaum erfüllt, die Lun
43*

Anschrift

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hochschulbibliothek
Bünteweg 2
30559 Hannover
Kontakt

Tel.: +49 511 953-7100
Fax: +49 511 953-7119

E-Mail senden


Datenschutzerklärung

Partner

:
version: intranda viewer - a0c7c66